Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 1. bzw. 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist dicke Wolken, hier und da etwas regen möglich bei bis zu 17 Grad

Schreck am Morgen – Großeinsatz der Feuerwehren in Bernau

Brand schnell gelöscht

Bernau / Barnim: Glück im Unglück hatten Bewohner*innen eines Mehrfamilienhauses in der Bernauer Jenisseistraße am heutigen Donnerstagmorgen.

Gegen 07.15 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nach Friedenstal gerufen, da dichter Qualm aus einer Wohnung drang.

Grund hierfür war ein Adventsgesteck, das Feuer gefangen hatte. Vorsichtshalber wurden alle Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses evakuiert. Den 27 Einsatzkräften der Feuerwehren Bernau Stadt und des Löschzug Ladeburg gelang es schnell, das noch vorhandene Feuer zu löschen. Nach etwa 40 Minuten konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück.

Anzeige  

Im Einsatz war zudem eine Drehleiter, die jedoch nicht benötigt wurde. Zwei Personen wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht. Der Einsatz war gegen 08.40 beendet, so die Feuerwehr Bernau auf Anfrage von Bernau LIVE.

Immer wieder kommt es in der Weihnachtzeit zur Bränden, die auf Adventskränze zurückzuführen sind. Die Feuerwehr rät:

  • Nutzt elektrische Kerzen mit Prüfsiegel
  • brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen
  • Zug und Windluft vermeiden
  • Kerzen sollten genügen Abstand zu etwaigen Tannenzweigen haben
  • sucht Euch einen festen Untergrund und achtet auf Standfestigkeit
  • achtet auf das richtige Löschen der Kerzen – Restglut
  • haltet zur Sicherheit Löschmittel bereit / Wasser – Feuerlöscher

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"