Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Vorsicht: Hohe Waldbrandgefahr im Barnim und weiteren Landkreisen
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und Wolken, ab Mittag etwas Regen möglich bei bis zu 29 Grad

Bernau – Finowfurt: Zahlreiche Unfälle auf der A11 – Vorsicht im Ferienreiseverkehr

Meldungen der Polizei

Bernau / Barnim: Zu insgesamt drei Verkehrsunfällen kam es allein in den Vormittagsstunden des heutigen Donnerstages auf der A11 zwischen Lanke und Finowfurt.

Insgesamt waren neun Fahrzeuge an den Unfällen beteiligt und zwei Personen wurden verletzt. Wie die Polizei mitteilt, beläuft sich allein der Sachschaden auf etwa 30.000 Euro. Gleich mehrmals musste die A11 komplett gesperrt werden.

Bereits gestern kam es zu einem schweren Unfall zwischen den Anschlussstellen Lanke und Finowfurt. Gegen 14.15 Uhr kam ein 65-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Sattelzug von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Wildzaun und überfuhr mehrere kleine Bäume. Hierbei wurde der Fahrer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Anzeige  

Für die Bergungsmaßnahmen musste die Unfallstelle ca. 2,5 Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr ist während dieser Zeit auf Höhe der Anschlussstelle Lanke abgeleitet worden. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 90.000 Euro beziffert, so die Polizei. Erst am Abend wurde das beschädigte Fahrzeug geborgen.

Die Brandenburger Polizei rät zur Vorsicht!

Die Autobahnen im Osten Brandenburgs sind zu Ferienzeiten regelmäßig stark beansprucht. Immer wieder kommt es im dichten Verkehrsgeschehen zu Unfällen mit Verletzten und hohem Sachschaden.

Im eigenen Interesse, aber auch in dem ihrer Familie, mahnt die Polizei deshalb zur Einhaltung von Sicherheitsabständen zum Vordermann. Außerdem sollten sich Verkehrsteilnehmer ausgeruht hinter das Steuer setzen. Im Sinne der über die Fahrt schwinden Konzentration – aber auch der kleineren und tierischen Fahrtbegleiter – sollte auf regelmäßige Pausen geachtet werden. Wenn dann auch noch das Gepäck sicher und ohne die Möglichkeit zu verrutschen verstaut wird, steht einer entspannten Fahrt und einem erfolgreichen Urlaub nichts mehr im Wege.

Gute Fahrt und einen sicheren Ferienstart – auch auf den Autobahnen – wünscht Ihnen die Polizeidirektion Ost!

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"