Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Covid-19: Infos, Preise und Öffnungszeiten der Bernauer Testzentren. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Montag: Anfangs leichter Frost, später meist sonnig bei bis zu 12 Grad

Neu gestalteter Kreuzungsbereich in Bernau – Friedenstal

Info der Stadt Bernau

Bernau / Barnim: Am gestrigen Mittwoch wurde der Neubau des Kreuzungsbereichs Mainstraße/Zepernicker Chaussee/Aldanstraße durch das Bauamt der Stadt Bernau abgenommen.

Der umgebaute Kreuzungsbereich dient der äußeren Erschließung des entstehenden Waldquartiers in Friedenstal und wurde durch Hoffmann + Leitner, dem Investor des Wohngebiets, finanziert.

Um diesen verkehrssicheren Kreuzungsbereich herzustellen, wurde die Mainstraße rechtwinklig umverlegt, so die Stadt Bernau. An der Zepernicker Chaussee entstand ein 2,50 m breiter Gehweg mit Beleuchtung und die Fußgängerübergänge wurden barrierefrei mit einem tastbaren Blindenleitsystem ausgestattet.

Anzeige  

Bauausführendes Unternehmen war die Stradeck GmbH Tief- und Straßenbau aus Mühlenbeck. Die Beleuchtung wurde von der Firma Elektroanlagen Zepernick GmbH aus Panketal installiert.

„Die Arbeiten sind strukturiert und zügig vorangegangen. Auch mit der Bauausführung sind wir zufrieden. Somit hat die Stadt einen neuen, verkehrssicheren Kreuzungsbereich hinzugewonnen, der die Verkehrsinfrastruktur weiter aufwertet“, konstatiert Torsten Balk, Sachgebietsleiter Tiefbau der Stadt Bernau.

Titelbild: Kritische Blicke, Wasserwaage und Zollstock waren bei der Bauabnahme an der Mainzer Straße/Ecke Zepernicker Chaussee gefragt. Torsten Balk, Sachgebietsleiter Tiefbau der Stadt Bernau, rechts hockend mit Wasserwaage. Quelle: Stadt Bernau

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"