Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Impfzentrum Bernau: Infos, Termine, Öffnungszeiten – Beitrag
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Verkehr: Ab 01. November Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Viel Regen, später teils böiger Wind bei bis zu 8 Grad

Lok Bernau verpasst die Überraschung im Ost-Derby

Spielbericht vom Samstag

Bernau / Barnim: Das Team von LOK BERNAU musste sich am Samstag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB im Ost-Derby bei den BSW Sixers nach großem Kampf knapp mit 65:69 geschlagen geben.

Dabei drehten die Bernauer nach der Halbzeit auf und gingen sogar mit einer Führung ins Schlussviertel. Allerdings verhinderten die Probleme bei Rebound dann doch noch die Überraschung.

Die Bernauer Korbjäger hatten am Samstag nicht nur wieder einige Ausfälle im Team zu kompensieren. Auch Headcoach René Schilling fehlte beim Auswärtsspiel in Sandersdorf bei den BSW Sixers. Weil er Kontakt zu einer Coronainfizierten Person hatte, ließ er sein Team vorsichtshalber und kurzfristig allein reisen. Co-Trainer Davide Bottinelli übernahm dafür an der Seitenlinie die Verantwortung. Auf dem Feld fehlten Abu Akbaker, Nolan Adeklunle, Mauricio Marin und Lias Lüneburg.

Anzeige  

Die mitgereisten LOK-Fans sorgten in der Ballsporthalle Sandersdorf für Derby-Stimmung und sahen einen guten Start ihres Teams. Von Beginn an gab es das Duell der beiden Friderici-Zwillinge auf dem Feld zu sehen, das nach persönlichen Statistiken am Ende an Vincent Friederici (9 Punkte) ging. Marc Friederici kam im Lok-Dress auf 8 Zähler.

Zur Mitte des 1. Viertels machte sich aber allmählich die Überlegenheit der Gastgeber am Brett bemerkbar. Die BSW Sixers übernahmen die Führung und zogen vor der Halbzeit bis auf 29:15 davon. Die fällige Auszeit von LOK-Coach Davide Bottinelli nach diesem 14 Punkte Rückstand zeigte aber die erhoffte Wirkung. Bis zum Seitenwechsel waren die Bernauer wieder auf 27:34 dran.

Nach der Pause war zunächst Robin Danes am Drücker. Der BSW-Topscorer bereitete mit seinen 23 Punkten insgesamt die meisten Probleme. Mit einem 11:0-Lauf spielte sich Bernau dann aber in einen kleinen Rausch und zum Führungswechsel. Dank einer geschlossenen Teamleistung besiegelten Rikus Schulte und Marc Friederici zu Beginn des Schlussviertels sogar eine zweistellige 57:47 Führung. Diese bröckelte aber wieder, weil sich die Hausherren in der entscheidenden Phase wichtige Rebounds und zweite Wurfchancen sichern konnten. Vier Minuten vor dem Ende glichen die Sandersdorfer aus und gingen anschließend wieder in Führung. Trotz aller Bemühungen gelang es dem LOK-Team nicht mehr, das Ruder herumzureißen. Das bis zum Ende spannende Derby endete 65:69 für die BSW Sixers.

LOK-Coach Davide Bottinelli: „Die knappe Niederlage ist sehr ärgerlich. Wir haben dennoch einen wichtigen Schritt nach vorn gemacht und als Team überzeugt. Wir haben in der Offensive immer wieder gute Lösungen auch unter Druck gefunden und durchweg auch gut und aggressiv verteidigt. Die Probleme beim Rebound waren der einzige und wohl auch entscheidende Wermutstropfen. Das Rebound-Duell haben wir deutlich mit 29:54 abgegeben. Diese Intensität konnten wir heute nicht matchen.“

Viertelstände: 12:18, 27:34, 52:47, 65:69

Topscorer: Rikus Schulte (13 Punkte, 2 Blocks), Christoph Tilly (12 Punkte, 7 Rebounds, 3 Assists), Gian Aydinoglu (12 Punkte, 3 Assists), Robert Kulawick (11 Punkte)

Heimspiel am kommenden Wochenende mit 2G-Regel

Am kommenden Samstag (20. November, Spielbeginn 19.00 Uhr) empfangen die Bernauer Korbjäger in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB die RheinStars Köln. Bei den Heimspielen von LOK BERNAU gilt ab sofort die 2G-Regel. Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens und der geltenden Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg haben nur noch geimpfte und genesene Zuschauer mit entsprechendem Nachweis Zutritt zur Halle. Weitere Informationen folgen. Tickets für dieses wie auch alle anderen Heimspiele von LOK BERNAU sind online im Ticketshop unter www.ssv-lok-bernau.de/tickets erhältlich.

Spielbericht: Dank an Ricardo Steinicke – Lok Bernau

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"