Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltung: Bernauer Weihnachtsmarkt von 02.-11. Dezember – Lichterglanz ab 02.12.
Innenstadt: Bernauer Marktplatz bis etwa Mitte Dezember gesperrt – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Donnerstag: Am Morgen um die 0 Grad – meist bewölkt bei bis zu 1 Grad

LOK BERNAU beendet das Jahr 2021 leider mit Heimniederlage

Spielbericht Lok Bernau

Bernau / Barnim: Das Team von LOK BERNAU beendet das Jahr 2021 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mit einer Heimniederlage.

Gegen die ART Giants Düsseldorf enttäuschten die Bernauer nach einem zunächst guten Start und verloren am Ende 73:85. Insgesamt 25 Ballverluste verhinderten dann auch, dass Bernau das Spiel hätte noch einmal drehen können. Dan Oppland war 12 Zählern bester Werfer bei LOK.

Fast 350 Fans kamen zum letzten Spiel der Bernauer Korbjäger im Jahr 2021 in die Erich-Wünsch-Halle und erlebten auch einen guten Start ihres Teams. Während bei LOK BERNAU neben Tjark Lademacher auch Mauricio Marin und Marc Friederici fehlten, reisten auch die ART Giants Düsseldorf nicht mit ihrer stärksten Formation nach Brandenburg. Nach einer ausgeglichenen Phase zu Spielbeginn setzten die Gastgeber zur Mitte des ersten Viertels durch Nolan Adekunle erstmals ab (19:10). Düsseldorfs Booker Coplin (Topscorer 23 Punkte) hielt sein Team aber in dieser Phase nahezu allein im Spiel. Die Bernauer Führung wuchs im zweiten Viertel dennoch bis auf 37:24, ehe die Giants ihrerseits mit einem 10:0-Lauf heranstürmen und die Führung übernehmen konnten. Zur Halbzeit war das Polster bereits verspielt und die Gäste führten knapp 43:44.

Anzeige Weihnachtsbäume - Gärtnerei Schubert Grüntal

Nach der Pause taten sich die LOK-Korbjäger weiter schwer. Aber sie kämpften sich zurück ins Spiel und starteten nach einem Korbleger von Kresimir Nikic auch mit einer knappen Führung ins Schlussviertel. Die Zahl der Ballverluste summierte sich aber zusehends und Düsseldorf nutzte diese einfachen Chancen auf Punkte rigoros aus. Zwar blieben die Bernauer auf Sichtweite, das Spiel ließ sich aber nicht mehr drehen. In der Schlussphase stellten die Giants ihren Vorsprung an der Freiwurflinie in den sicheren zweistelligen Bereich und holten sich so den 73:85-Sieg.

Die ProB geht über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel in eine Spielpause. Durch die Niederlage rutschen die Brandenburger nun in der Tabelle auf den 10. Platz und müssen im Kampf um die Playoff-Plätze weiter federn lassen. Für LOK BERNAU geht es im neuen Jahr am 8. Januar (Spielbeginn 19.00 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den SC Rist Wedel weiter.

LOK-Coach René Schiling: „Bei 25 Ballverlusten und vor allem der Art und Weise wie wir die Bälle weggegeben haben, brauchen wir nicht über verpasste Chancen sprechen. Es ist für mich sehr enttäuschend, zumal wir vorher auch gut ins Spiel gekommen sind. Schade, dass wir unsere Fans so in die Weihnachtspause schicken.“

Viertelstände: 26:18, 43:44, 60:61, 73:85

Topscorer: Dan Oppland (12 Punkte, 8 Rebounds), Abu Abaker (10 Punkte, 6 Assists), Christoph Tilly (10 Punkte, 5 Rebounds)

Spielbericht: Ricardo Steinicke – herzlichen Dank für die zahlreichen Infos 2021.

 

Anzeige Juwelier Gold Engel Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content