Anzeige  

FSV Bernau: Erfolgreicher Härtetest gegen Berlinligisten

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Unfall 16:35 Uhr: Zwischen Willmersdorf und Schönfeld kam es auf der L236 zu einem Unfall – Vorsicht!
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab 19.10. – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Anfangs teils sonnig, später Wolken und Regen bei bis zu 17 Grad

Erfolgreicher Härtetest gegen Berlinligisten

Bernau (Barnim): Am Sonntag fand das letzte Heimspiel in der Vorbereitungsphase auf Rehberge statt.

Nach Tasmania Berlin stand der nächste Härtetest gegen einen Verbandsligisten an. Zu Gast waren die Reinickendorfer Füchse aus Berlin. Nach der Urlaubsphase konnte der Trainer Christian Städing vermehrt neben Stammkräfte auch auf die Neuzugänge zurückgreifen.

Anzeige  

Die Neuzugänge Jean-Pierre Dellerue, Kim Schwager und Richard Bergmann, die in den letzten Spielen ihre Qualitäten aufzeigten, spielten von Beginn an. Erneut führte Robert Bemmann als Mannschaftskapitän die Bernauer Mannschaft aufs Spielfeld. Pünktlich um 13:00 Uhr ließ der Offizielle den Ball rollen.

Die erste Chance hatten die Bernauer in der 3. Minute. Kim Schwager scheiterte nach Zuspiel von Jean-Pierre Dellerue am starken Keeper der Füchse. Keine 120 Sekunden später testen die Reinickendorfer den Bernauer Schlussmann Eric Niendorf. So begann der Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften. In der 28. Minute zeigte der Bernauer Schlussmann erneut sein Können. Mit einer Glanzparade hielt er den Kasten weiter sauber. Der Defensivstratege Damir Coric bereitete mit einem weiten Ball auf Georg Machut die Bernauer Führung zum 1-0. Der Offensivmann schob den Ball mit einem Flachschuss in der 35. Minute den Ball über die Linie.

Mit der knappen Führung ging es in die Kabine. Zur Halbzeit wechselte der Trainer die Torhüter. Für Eric Niendorf kam Christoph Milkau ins Spiel. In der zweiten Hälfte machten die Füchse Druck. Torschussversuche konnte die Hussitenstädter Abwehr entschärfen. In der 69. Minute musste der Bernauer Keeper jedoch hinter sich greifen. Ein Freistoß aus knapp 35 Meter wurde immer länger, der vor Christoph Milkau ungünstige aufprallte und ins obere rechte Eck zum 1-1 einschlug. 8 Minuten später folgte die Antwort. Die Füchse im Vorwärtsgang verloren den Ball. Georg Machut schaltete am schnellsten und konterte im eigenen Stadion. Mit einem 60 Meter Sololauf hatte der Torjäger noch das Auge für seinen Mitspieler, der im Zentrum heranstürmte. Mit einem Querpass legte er für Mamadou Oury Sylla, der in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, auf. Kurz vor Abpfiff zeigte Ümit Ejder nach einem schnell ausgeführten Freistoß mit dem dritten Treffer seiner Torjägerqualitäten.

Am Ende siegte Bernau mit 3-1. Der Bernauer Trainer meinte auf die Frage, weswegen Lucas Bianchini ausgewechselt wurde, „Wir wollten kein Risiko bei ihm eingehen, da er sich leicht verletzte.“ Das erste Pflichtspiel findet am kommenden Samstag im Landespokal statt. Der FSV Bernau reist nach Velten zum SC Oberhavel.

Dank an Marco Ritzki für den ausführlichen Spielbericht.

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.