Anzeige  

Landkreis Barnim informiert über die Wasserqualität der Barnimer Badeseen

Mikrobiologie, Sichttiefe, Temperatur, Gesundheitstipps

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Am Montag, 28.09. ist die gesamte Stadtverwaltung wegen Umzug geschlossen
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 18 Grad

Bernau (Barnim): Auch wenn der Sommer heute eine kleine “Badepause” einlegt, so verzeichnen zahlreiche Seen und Bäder in unserer Region in diesem Jahr Besucherrekorde.

Doch wie steht es um die Qualität der Badegewässer? Hierzu informiert ab sofort der Landkreis,- bzw. das Gesundheitsamt Barnim und stellt alle Prüfungsergebnisse online zur Verfügung.

Anzeige  

In einer Mitteilung des Landkreises heisst es hierzu:

Gesundheitsamt des Landkreises informiert regelmäßig über Beprobung

Die Wasserqualität der Barnimer Badeseen wird regelmäßig überprüft. Die Ergebnisse dieser Prüfungen werden vom Gesundheitsamt des Landkreises Barnim ab sofort für alle Bürger ersichtlich ins Netz gestellt.

Um die Daten zu erheben, fährt eine Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes einmal im Monat die entsprechenden Badestellen ab und nimmt Proben. Diese werden dann im Labor auf eventuelle Verunreinigungen mikrobiologisch untersucht. Auch nach Blaualgen wird bei diesen Kontrollen Ausschau gehalten.

Blaualgen-Massenentwicklungen sind jedoch sehr wind- und witterungsabhängig. Sie können innerhalb kurzer Zeit entstehen und sich ebenso in wenigen Stunden oder Tagen wieder auflösen.

Da bestimmte Blaualgen-Cyanobakterien giftig sind und deshalb zu einem gesundheitlichen Risiko werden können, gibt das Gesundheitsamt einige Hinweise und Empfehlungen zum richtigen Verhalten.

1. AnzeichenfürBlaualgen-Entwicklungen

  •  blau-grünliche Färbung des Wassers
  • deutliche Trübung des Wassers
  • grünliche Schlierenbildung an der Wasseroberfläche

2. Gesundheitliche Gefahren

  • Direkter Hautkontakt mit belastetem Wasser kann Haut- und Schleimhautreizungen, allergische Reaktionen, Ohrenschmerzen u.a. hervorrufen.
  • Beim Verschlucken von stark algenhaltigem Wasser können Übelkeit, Erbrechen, Durchfall u.a. auftreten.
  • Durch die geringe Sichttiefe im Wasser können Rettungsmaßnahmen deutlich erschwert werden.

3. Empfehlungen

  • Vermeiden Sie, beim Schwimmen / Baden Wasser zu schlucken.
  • Vermeiden Sie den Aufenthalt in Bereichen mit sichtbaren Schlieren.
  • Kinder und Kleinkinder sind besonders gefährdet und sollten deshalb das Baden und Spielen im und am Wasser meiden.Duschen Sie gründlich nach dem Baden.
  • Auf das Wechseln der Badekleidung achten.
  • Falls Beschwerden nach dem Baden auftreten sollten, suchen Sie einen Arzt auf.

4. Kontakt

Bei Hinweisen oder Fragen steht Ihnen das Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 03334 214-1601 gern zur Verfügung. Über aktuelle Beprobungsergebnisse wird auf der Internetseite des Landkreises unter www.barnim.de informiert

Tabelle mit Übersicht der Wasserqualität – Quelle Landkreis Barnim.

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.