Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona: Testpflicht für Reiserückkehrer gilt ab 1. August – mehr
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
 Covid 19: Neue Corona-Umgangsverordnung ab 01. August – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonnig mit einigen Wolken bei bis zu 23 Grad

Dauerregen in der Region – in Bernau blieb es entspannt

Etwa 50 Liter je Quadratmeter in Bernau

Bernau / Barnim: Auch wenn es in den letzten 24 Stunden in Brandenburg teils erheblich geregnet hat, so blieb es in Bernau und den Ortsteilen relativ entspannt.

Die Natur konnte sich im Durchschnitt über 50 Liter Regen je Quadratmeter freuen und in unserer Stadt kam es wetterbedingt „nur“ zu insgesamt 6 Einsätzen der Feuerwehren. Am Dienstagabend, zu Beginn des Regens und in der darauffolgenden Nacht, waren es noch etwa 10 Einsätze mehr. In der Gemeinde Wandlitz kam es zum Vergleich zu etwa 40 Einsätzen.

Auch wenn es gefühlt wie aus Eimern gegossen hat, blieben wir von größeren Schäden, wie zum Beispiel im August 2019, verschont. Damals regnete es nur kurze Zeit und bescherte uns überflutete Straßen, steckengebliebene Fahrzeuge, vollgelaufene Keller und knapp 85 Feuerwehreinsätze.

Anzeige  

Der aktuell gleichmäßige Regen sorgte in den vergangenen 24 Stunden sicherlich auch dafür, dass die Lage in Bernau entspannt blieb. Zu den insgesamt 6 wetterbedingten Einsätzen gehörten hauptsächlich heruntergefallene Äste, bzw. beschädigte Bäume. So etwa in Nibelungen, an der Wandlitzer Chaussee, in Schönow oder in der Brauerstraße. Zum Glück wurde niemand verletzt und es kam zu keinen größeren Schäden. Am frühen Morgen stand zudem ein Feuerwehreinsatz am Bahnhof Bernau an. Hier stand mal wieder das Wasser knöchelhoch und behinderte Pendler*innen daran, mit trockenen Füßen zum Bahnsteig zu kommen.

DSC 0076 01

Glück hatten heute Mittag Personen, die sich auf der Terrasse vor dem Restaurant „Taverne Kreta“ aufhielten. Etwa 15 Minuten später nachdem sie vom Außen- in den Innenbereich wechselten, krachte die Baumkrone einer Linde direkt an der Terrasse nieder. Für die Aufräumarbeiten musste die Brauerstraße in diesem Bereich etwa 45 Minuten gesperrt werden.

Neben der Feuerwehr Bernau waren auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauhof Bernau im Einsatz. Sie kümmerten sich um loses Astwerk oder um die Gullys.

Zu Beginn des Regens am Dienstag, hatten die Bernauer Feuerwehren noch erheblich mehr zu tun. Hier kam es zu etwa 10 Einsätzen. Hauptsächlich in Schönow, liefen Gullys voll, Straßen überschwemmten und es kam zu Ast- und Baumbrüchen. Auf der Autobahn überschlug sich zudem ein Fahrzeug aufgrund von Aquaplaning.

Zum heutigen Nachmittag und Abend soll sich das Wetter dann wieder beruhigen. Ab morgen wird es dann wieder etwas sonniger und die Temperaturen klettern bis zum Sonntag wieder auf bis zu 26 Grad in und um Bernau.

IMG 0835

IMG 0808

IMG 0848

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"