Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Impfzentrum Bernau: Infos, Termine, Öffnungszeiten – Beitrag
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Verkehr: Ab 01. November Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Wochenende: Samstagnachmittag Schneeregen oder Schnee möglich, Sonntag etwas Sonne bei bis zu 4 Grad

Rumpelstolz LIVE – Wir waren beim vielleicht kleinsten Konzert der Stadt

Fern von vorweihnachtlicher Hektik

Bernau (Barnim): Etwas Besonderes am vergangenen Wochenende war für mich das kleine und gemütliche Konzert von Rumpelstolz in der Galerie „aNdereRSeiTs“ im Lobetal-Eck.

Fern von vorweihnachtlicher Hektik, Konzert-Absperrgittern oder kreischenden Fans, gab es  von der Folkloregruppe „Rumpelstolz“ handgemachte Musik zur Weihnachtszeit.

Geschätzte 30-40 Besucher fanden am gestrigen Sonntagnachmittag den Weg in die Galerie an der Brauerstraße zum mittlerweile traditionellen Weihnachtslieder-Mitsingen. Mehr Platz war auch nicht!

Anzeige Gartenbox Bernau

Abseits von jeglichem Trubel des verkaufsoffenen Sonntages, traf man sich am Nachmittag des 2. Advent in gemütlicher Runde um eine kleine Auszeit zu nehmen und handgemachter Musik zu lauschen oder mitzusingen.

Gastgeber war, wie auch in den Jahren zuvor, die Galerie „aNdereRSeiTs“, in der sonst in wechselnden Ausstellungen Werke von sogenannten Außenseitern, Künstler mit einer geistigen, seelischen oder psychischen Behinderung, gezeigt werden.

Rumpelstolz LIVE - Wir waren beim vielleicht kleinsten Konzert der Stadt

Festlich geschmückt und mit kräftigem Glühweingeruch in der Luft, begrüßte Lutz Reimann, Leiter der Agentur Ehrenamt, die ebenfalls hier ihren Sitz hat, die anwesenden Gäste in gemütlicher und familiärer Atmosphäre. Nachdem der erste Glühwein gereicht wurde, besann man sich auf die Musik und genoss die vorweihnachtliche Stimmung mit zahlreichen Liedern und Anekdoten der Folkloregruppe Rumpelstolz.

Anzeige  

 

Zu Rumpelstolz: Im Herbst 1979 fanden sich Rumpelstolz als Cottbuser Studenten zusammen, um etwas Musik zu machen. Anfänglich mit 3 Herren und einer Dame. Einige Wochen später kam die zweite Frau (Versuch einer Quotenregelung) dazu. Und da Cottbus zu der Zeit eine Hochburg der deutschen Folklore war, lag es nicht fern, dass wir uns dieser Art von Musik verschrieben haben. Zumal wir durch eine damals schon bekannte Gruppe ein wenig in diese Richtung gelenkt wurden.

Natürlich gab es im Verlauf der Jahre einige personelle Änderungen, dennoch blieb der Kern von 3 Gründungsmitgliedern im Prinzip über mehr als 3 Jahrzehnte unverändert. Die aktuelle Besetzung kann unter „Mitglieder“ eingesehen werden (…)

Und was machen wir so für Musik? Auch dass soll hier gleich geklärt werden. Wir beschäftigen uns mit Volksliedern. Nun ist Volkslied nicht gleich Volkslied. Darum schränken wir uns auf deutschsprachige Volkslieder und Tänze ein. Unsere Musikrichtung bezeichnen wir als deutschsprachige Folklore. Einfach deshalb, weil der eigentlich richtige Begriff „Volksmusik“ durch eine andere Musiksparte belegt ist. (Quelle: Rumpelstolz)

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"