Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Umfangreiche Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße vom 31. Januar 2023 bis zum 3. Februar 2023. Infos
ÖPNV Bernau: Notfall-Fahrplan auf den BBG – Linien 868, 891 sowie 900 – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Montag: Meist stark bewölkt, hin und wieder Regen bei windigen 2-5 Grad

Kulturhof Bernau: Stadtbibliothek und Treff 23 feierlich eröffnet

Kultur,- Bildungs- und Begegnungszentrum

Bernau (Barnim): Auch wenn die Bauarbeiten auf dem Bernauer Kulturhof „etwas“ länger dauerten als geplant, so kann sich das Ergebnis durchaus blicken lassen.

Seit 2019 wurde umgebaut und am vergangenen Samstag wurde mit einem kleinen Fest die Eröffnung der neuen Bernauer Stadtbibliothek sowie des Treff 23 gefeiert. 

Knapp 4 Millionen Euro investierte die Stadt Bernau bei Berlin in den kompletten Umbau der alten Gebäude. Entstanden ist ein hochmodernes Kultur,- Bildungs- und Begegnungszentrum welches sich harmonisch in den Bernauer Kulturhof einfügt und nur wenige Minuten vom Stadtzentrum oder vom Bahnhof entfernt liegt.

Anzeige  

Schon von weitem fällt die große Glasfassade auf. Sie bildet nun den Haupteingangsbereich und verbindet die ehemals getrennten Gebäude miteinander. Der neugestaltete Außenbereich bietet mit Bänken Platz zum Verweilen oder Raum für kleinere Veranstaltungen wie etwa Konzerte, Theater- oder Kinovorführungen. Ins Auge fällt zudem das Kunstwerk „Das Gemeinsame im Ganzen“. Geschaffen wurde es von Robert Schmidt-Matt, der sein Kunstobjekt am vergangenen Samstag persönlich einweihte und es seinem Platz übergab.

Im Innern des Gebäudes erwartet die Besucherinnen und Besucher neben einer modernen und technisch gut ausgestatteten Bibliothek, ein Lesecafé, kleinere Veranstaltungsräume oder Platz für Autorenlesungen.

Am Eröffnungstag schauten, neben Bürgermeister André Stahl und Vertreter:innen der Fraktionen, zahlreiche Bernauerinnen und Bernauer vorbei und nutzten den Tag der offenen Tür für einen ersten Eindruck. Umrahmt wurde der vergangene Samstag u.a. mit LIVE-Musik oder mit „Putzfrau Ilona“, die mit  ihrem Programm auf lustige Art und Weise Interessantes rund um das Thema Buch und Bibliothek bot. Wer in der Frühlingssonne seinen Kaffee vor der Tür genossen hat, der konnte Künstlerin Christin Stapff beim bemalen der Glasscheiben zuschauen. Sie wurden unter anderem mit zahlreichen Zitaten versehen.

BLR05509

Die Stadt investierte in den Umbau rund 3,9 Millionen Euro. Davon stammen 811.000 Euro Zuschuss aus den Programmen „Aktives Stadtzentrum“ und „Lebendige Zentren“ der Städtebauförderung.

IMG 2306 © Bernau LIVE Kulturhof BernauGelände während der Umbauarbeiten

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.