Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist ab heute offiziell überall erhältlich
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 23 Grad

Etwa 600 Ukraine-Flüchtlinge im Landkreis Barnim „offiziell“ aufgenommen

Sammelaktion in Bernau gestartet

Bernau (Landkreis Barnim): Im Landkreis Barnim wurden zum Ende der vergangenen Woche etwa 600 Menschen aus der Ukraine „offiziell“ von der Kreisverwaltung aufgenommen.

Sie konnten über die Ausländerbehörde und das Grundsicherungsamt des Landkreises in den vergangenen Tagen erstversorgt werden. 

Da die tatsächliche Zahl der Geflüchteten im Barnim wesentlich höher eingeschätzt wird, möchte der Landkreis noch einmal daran zu erinnern, ihr Schutzbedürfnis durch den Landkreis Barnim in Form einer „offiziellen“ Anmeldung dokumentieren zu lassen. Nur so ist es möglich, medizinisch versorgt zu werden oder Leistungen zu erhalten. Gleichzeitig bedankt sich der Landkreis Barnim für die zahlreichen Hilfsangebote aus der Bevölkerung.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

„Die Solidarität im Barnim ist wirklich überwältigend“, betont Silke Nessing, Sozialdezernentin und Leiterin des Ukraine-Stabs im Landkreis Barnim. „Zugleich ist die Lage nach wie vor unübersichtlich. Die Verteilung der Geflüchteten wird auf Bundes- und Landesebene derzeit mit Hochdruck organisiert. Derweil haben uns viele Menschen aus der Ukraine bereits erreicht. Unsere Aufgabe ist es nun, diesen Menschen schnell und unbürokratisch Unterstützungsleistungen zukommen zu lassen. Dazu zählt vor allem der Anspruch auf medizinische Versorgung über die Krankenkassen und finanzielle Leistungen.“

In einem ersten Schritt ist es dafür unbedingt erforderlich, dass die Geflüchteten, die im Barnim Schutz suchen, ihr Schutzbedürfnis durch den Landkreis Barnim dokumentieren lassen. Auf dieser Grundlage können unmittelbar sowie auch rückwirkend Grundsicherungsleistungen beantragt werden. Dazu gehören finanzielle Hilfen, aber vor allem die Absicherung über eine Krankenkasse, so der Landkreis Barnim.

Kontakt:

Ausländerbehörde (ABH)
Paul-Wunderlich-Haus, Haus E, Am Markt 1, 16225 Eberswalde
Telefon 03334 214 1406
auslaenderbehoerde@kvbarnim.de

Grundsicherungsamt
Paul-Wunderlich-Haus, Haus B, Am Markt 1, 16225 Eberswalde
Telefon 03334 214 1301
auslaenderbetreuung@kvbarnim.de

Unter den Geflüchteten befinden sich vereinzelt auch Minderjährige ohne Begleitung einer unmittelbar sorgeberechtigten Person. Diese Fälle werden durch das Jugendamt sorgfältig geprüft, wobei die Maßgabe besteht, diese Kinder nicht von ihren Vertrauenspersonen in den Fluchtgemeinschaften zu trennen.

„Ganz wichtig: Die Registrierung ist nicht gleichbedeutend mit einer Einbürgerung oder Ähnlichem“, betont Silke Nessing. „Auf diesem Wege wird lediglich die Versorgung der Geflüchteten sichergestellt. Wir alle hoffen, dass der schreckliche Krieg ein baldiges Ende nimmt und die Menschen aus der Ukraine wieder in ihre Heimat zurückkehren können. In der Zwischenzeit wollen wir ihnen bestmöglich helfen, auch indem wir solche und andere Sorgen im Gespräch mit ihnen aufnehmen und die vielen Fragen, mit denen sie in dieser unsicheren Zeit zu uns kommen, klären.“

Weiterführende Informationen, Kontakte und Anlaufstellen: www.barnim.de/ukraine-hilfe

Informationsseiten der Agentur Ehrenamt

Auch in dieser Woche werden in Bernau Hilfsgüter gesammelt

Zu einer großen Sammelaktion rufen auch in dieser Woche das Autohaus Zemke, die Firma Kessmann sowie das E-Center in Bernau auf. Bis zum Ende der Woche wollen sie mehrere Fahrzeuge mit Hilfsgütern voll bekommen und in die Ukraine fahren.

Dringend benötigt werden:

Essen in Dosen-Nudeln-Reiss-Süßigkeiten-Feueranzünder-Kerzen-Feuerzeuge-Schmerzmittel jeglicher Art – Verbandsmaterial-Verbandskästen-Hygieneartikel-Feuchtücher-Windeln-Babybedarf!!

Abgabezeiten: Mo-Do von 8.00-16.00 Uhr und Freitag von Freitag 8.00-14.00 Freitag 8.00-14.00
Auf dem Firmengelände der Firma Kessmann – Carl-Friedrich-Benz-Straße 27.

Verwendete Quellen: Landkreis Barnim / Bernau LIVE

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!