Anzeige  

Bernau: Teichwasser überschwemmt Grundstücke – Feuerwehr kämpft

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Meist dicke Wolken und regnerisch bei bis zu 13 Grad

Bernau (Barnim): Am heutigen Mittag berichteten wir von der Ausweitung des Teiches an der Parkstraße. Enten schwammen auf den Gehwegen und es war, zugegebenermaßen, ein tolles Bild.

Was anfangs noch ganz nett aussah, bedroht nunmehr anliegende Grundstücke. Seit gut 3 Stunden kämpft die Feuerwehr Bernau mit zahlreichen Kameraden damit, überflutete Grundstücke und Gärten an der Hussitenstraße vom einlaufenden Teichwasser zu befreien.

Anzeige  

Da das Teichwasser im Augenblick kein Weg zum abfließen findet, hat es sich seinen Weg gesucht und steht über Knöchelhoch an den Hauswänden oder Garagen. Mit Sandsäcken hat man vorerst die Kellerfenster abgesichert, bevor große Pumpen nun versuchen, das Wasser irgendwie wegzubekommen.

Gleichzeitig prüften Techniker und Feuerwehr die Abwasserkanäle bis hin zur Panke um einen besseren Abfluss zu ermöglichen.

Wie uns Bürgermeister André Stahl vor Ort beim Sandsäcke stapeln mitteilte, kann er sich an solche einen Wasserstand nicht erinnern. Gemeinsam mit der Feuerwehr, Mitarbeitern der Stadtwerke und des WAV ist man mit vollem Einsatz dabei, Schlimmeres zu verhindern.

Der Einsatz dauert zur Zeit noch an. Bitte vorerst nicht den Park am Elysiumteich betreten. Die Hussitenstraße ist zur Zeit für den verkehr gesperrt!

 

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.