Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord in Richtung Innenstadt bis 24.10.
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist bewölkt, hier und da ein Hauch von Sonne bei bis zu 17 Grad

Corona – Impfmobil mit Zwischenstopp auf Bernauer Baustelle

Stadtnachrichten

Bernau / Barnim: Einen wohl ungewöhnlichen Ort für die Corona-Schutzimpfung bot die Stadt Bernau gemeinsam mit der Johanniter Unfallhilfe in Bernau.

Der Impfbus legte einen Zwischenstopp auf der Großbaustelle am Pankebogen am Schönfelder Weg ein und etwa 50 Personen der dort tätigen Unternehmen ließen sich mit einer Dosis des Vektor-Impfstoffs von Johnson&Johnson gegen Covid-19 impfen.

„Wir wollen auch denjenigen eine Impfung anbieten, die den ganzen Tag hart auf der Baustelle arbeiten und nicht so einfach die Möglichkeit haben, in ein Impfzentrum oder eine Arztpraxis zu fahren“, erklärt Bürgermeister André Stahl.

Anzeige  

Der Impf-Bus wird auch am Samstag, dem 14. und Dienstag, dem 24. August auf dem Bernauer Marktplatz Halt machen und Impfungen ohne vorherige Terminvergabe anbieten. Geimpft wird mit den Impfstoffen von Johnson&Johnson und Moderna. Impfwillige sollten lediglich einen Impfpass (falls vorhanden), die elektronische Gesundheitskarte und ihren Personalausweis, alternativ einen Reisepass oder Aufenthaltstitel, mitbringen.

Um den Impfvorgang jeweils zu beschleunigen und möglichst zahlreichen Menschen eine Impfung geben zu können, werden Impfwillige gebeten, nach Möglichkeit bereits im Vorfeld die erforderlichen aktuellen Aufklärungs- und Anamnesebögen auszudrucken, auszufüllen und mitzubringen. Diese können unter www.brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ heruntergeladen werden.

Verwendet Quelle: Stadt Bernau bei Berlin

Impfzentrum Eberswalde – Impfen ohne Termin

Ab heute kann sich jeder im Impfzentrum Eberswalde ohne vorherigen Termin impfen lassen. Hierfür müssen Personen nicht zwingend aus dem Landkreis Barnim sein.

Alternativ kann, sofern Impfstoffe vorhanden sind, ein Termin beim Hausarzt vereinbart werden. Eine Übersicht wer, wann und mit was geimpft werden kann, findet Ihr auf dieser Internetseite des Land Brandenburg. Termine online auf der Buchungsseite oder telefonisch unter: 116 117

Impfmöglichkeit auch für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in Wandlitz

Gemeinsam mit verschiedenen Ärztinnen und Ärzten bereitet die Gemeinde Wandlitz derzeit die nächsten kommunalen Impftage vor. Diese finden am 14. und 28. August 2021 zwischen 9 und 16 Uhr in der Wandlitzer Grundschule statt. Möglich sind sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen. Es wird der Impfstoff der Fa. BioNTech bereitstehen. Am 28. August besteht auch für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren die Möglichkeit zu einer Impfung. Möglich wird dies, da sich wie am 31. Juli auch wieder Kinderärzte beim Impftag in Wandlitz engagieren. Voraussetzung für die Impfung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist das Vorliegen einer Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten. Außerdem müssen sie von einem Sorgeberechtigten begleitet werden.

„Wir möchten möglichst allen, die Interesse an einer Impfung haben, ein entsprechendes Angebot machen“, so Bürgermeister Oliver Borchert. Er empfiehlt Eltern und Kindern, sich über eine Impfung gegen Covid-19 zu informieren und selbst darüber zu entscheiden.

Kommunaler Impftag in Panketal

Am Samstag, dem 14.08.2021, findet der nächste kommunale Impftag in der Gemeinde Panketal statt.

In der Zeit von 9 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr haben alle Menschen, deren Hauptwohnsitz sich in Deutschland befindet, die Möglichkeit, sich im Rathaus der Gemeinde Panketal (Schönower Str. 105) nach Wahl mit den Impfstoffen BioNTech, AstraZeneca sowie Johnson&Johnson impfen zu lassen. Wir bitten um Terminbuchungen auf der Homepage der Gemeinde Panketal unter dem Link:  https://eu.jotform.com/212173113888355.

Spontanimpfungen sind möglich, gebuchte Termine haben am Impftag jedoch Vorrang. Eine weitere Voraussetzung für die Impfung ist, dass es 14 Tage vor dem Termin keine andere Impfung gab.

Weitere Hinweise: BioNTech wird an Menschen ab 12 Jahren verimpft. Bei Kindern zwischen 12 und dem vollendeten 18. Lebensjahr wird die Impfung mit BioNTech nur dann vorgenommen, wenn sie in Begleitung eines Sorgeberechtigten sind oder eine Einverständniserklärung der/des Sorgeberechtigen vorlegen. AstraZeneca und Johnson&Johnson wird für alle ab 18 Jahren angeboten. Zum Termin sind folgende Dokumente mitzubringen: Personalausweis oder Reisepass, Krankenkassenkarte und Impfpass.

 

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"