Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 03. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Dienstag: Hier und da ein paar Wolken – trocken bei bis zu 24 Grad

Bernau erhält Genehmigungen für Sportplatz, Pflegeheim und Parkhaus

Info der Stadt Bernau

Bernau (Barnim): Nach zahlreichen Wohnungsbauprojekten will sich Bernau bei Berlin zunehmend auch um die soziale Infrastruktur der Stadt kümmern.

Über drei Beispiele informiert aktuell die Stadt Bernau. So geht es um die Modernisierung des Sportplatzes am Wasserturm, die Errichtung eines Pflegeheims oder den Bau eines Parkhauses.

Für die aufgeführten Projekte wurden kürzlich die Baugenehmigungen durch den Landkreis Barnim erteilt.

Anzeige WOBAU Bernau

Info der Stadt Bernau

Das Gelände des Sportplatzes am Wasserturm wird saniert. Derzeit laufen hier die vorbereitenden Maßnahmen, so dass in den kommenden Wochen die Rundlaufbahn erneuert, die Beleuchtungsanlage ausgetauscht und die Ballfangnetze ummontiert werden können. Bis Ende September sollen die Arbeiten beendet sein. Die Stadt investiert hierfür in diesem Jahr rund 700.000 Euro.

Die Brandenburgklinik plant auf ihrem Gelände in der Kurallee in der Bernauer Waldsiedlung den Bau der Seniorenresidenz „Tannenhof“. Damit soll laut Investor dem weiteren Bedarf an Pflegeplätzen entsprochen werden. Gestalterisch wird sich der Neubau an das schon vorhandene Pflegeheim „Ulmenhof“ anpassen.

Bürgermeister André Stahl erklärte dazu: „Wir freuen uns, dass die Baugenehmigungen jetzt vorliegen. Und das, bei der erheblichen Arbeitsbelastung der Barnimer Bauaufsicht, nach vergleichsweise kurzer Zeit. Damit wird, wie geplant, weiter in die soziale Infrastruktur der Stadt investiert. Wir haben ja bereits Anfang des Jahres betont, dass der Schwerpunkt von den Wohnbauvorhaben zunehmend auf die städtische Infrastruktur gelegt wird. Dazu leisten die beiden Projekte einen wichtigen Beitrag. Denn wir brauchen ordentliche Sportplätze für die vielen Sportlerinnen und Sportler und wir brauchen angesichts des demografischen Wandels in der Stadt auch passenden Wohnraum für den älteren Teil der Bevölkerung.“

Bereits im Juni hatte die Bauaufsicht die Genehmigung für das neue Parkhaus auf dem Gelände der Stadtwerke Bernau erteilt. Hierfür haben die Bauarbeiten schon begonnen. „Wir stellen uns auf eine wachsende Bevölkerung sowie mehr Autos ein und sorgen für stadtnahen Parkraum“, erläutert Stadtwerke-Geschäftsführerin Bärbel Köhler das Infrastrukturvorhaben der kommunalen Gesellschaft.

Info via Pressestelle der Stadt Bernau bei Berlin.

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"