Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid19 Inzidenz: Landkreis Barnim 559,4 ↓ (+25) RKI 17.01.22
Corona: Infos und Öffnungszeiten der Corona-Test- und Impfzentren – Beitrag
Covid19: Erweiterte Corona-Umgangsverordnung ab 17.01.22 – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Montag: Anfangs stürmisch und regnerisch, später nachlassend bei bis zu 6 Grad

Silvester und Feuerwerk im Landkreis Barnim – das ist erlaubt

Hinweise zum Jahreswechsel

Bernau / Barnim: Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu und für viele gehört die Party und ein Feuerwerk in der Silvesternacht zum festen Ritual.

Auch wenn coronabedingt der Verkauf von Feuerwerk in diesem Jahr deutschlandweit verboten wurde, so darf dennoch geknallt werden. So etwa mit Altbeständen oder mit in Deutschland zugelassenem Feuerwerk aus unserem Nachbarland Polen. Erlaubt ist hingegen der Verkauf von Kleinst,- Kinder- und Tischfeuerwerk der Kategorie F1. Einen Shop hierfür findet Ihr dieser Tage unter anderem in der Berliner Straße 52 (Jannys Eis).

Ansonsten gelten erhebliche Kontaktbeschränkungen, an die Ihr Euch unbedingt halten solltet. Anbei ein kleiner Überblick:

Anzeige  

Ob man nun Feuerwerk mag oder nicht sei jedem selbst überlassen. Entscheidet man sich jedoch für das Zünden von Feuerwerk im öffentlichen Raum, so sind hier einige Regeln zu beachten. Eine entsprechende Verfügung hat aktuell der Landkreis Barnim erlassen. Hierin heisst es im Wortlaut:

„Auf Grundlage des § 27 Absatz 3 Satz 2 der Zweiten Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg (Zweite SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 2. SARS-CoV-2-EindV) vom 23. November 2021 in der Fassung gemäß Änderungsverordnung vom 22. Dezember 2021 wird angeordnet:

  1. Die Ansammlung von Personen ist am Silvester- und am Neujahrstag im gesamten Gebiet des Landkreises Barnim auf allen öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen untersagt, auf denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten wird oder aufgrund der räumlichen Verhältnisse oder der Anzahl der anwesenden Personen nicht eingehalten werden kann.
  2. Das Verwenden, insbesondere Abbrennen von Feuerwerkskörpern der Kategorie F2 gemäß § 3a Absatz 1 Nr. 1 b) Sprengstoffgesetz ist vom 31. Dezember 2021, 0.00 Uhr, bis zum 1. Januar 2022, 24.00 Uhr, im gesamten Gebiet des Landkreises Barnim auf allen öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen untersagt, auf denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten wird oder aufgrund der räumlichen Verhältnisse oder der Anzahl der anwesenden Personen nicht eingehalten werden kann.“

Zusätzlich zur aktuellen Verfügung des Landkreis Barnim gilt die erweiterte Coronaverordnung des Land Brandenburg. Hier insbesondere die Kontaktbeschränkungen.

Private Zusammenkünfte von Geimpften und Genesenen sind drinnen und draußen nur mit maximal zehn Personen erlaubt (Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr sind hiervon ausgenommen). Sobald eine ungeimpfte Person an einer privaten Zusammenkunft teilnimmt, gilt: Das Treffen ist auf den eigenen Haushalt und höchstens zwei Personen eines weiteren Haushaltes beschränkt.

Feuerwerk der Stadt Bernau

Wer nicht selber knallen möchte, dem empfehlen wir das etwa 15-minütige Feuerwerk der Stadt Bernau.

Mit einem spektakulären Höhenfeuerwerk möchte die Stadt Bernau mit allen Bernauerinnen und Bernauern in das neue Jahr 2022 starten. In 160 bis 200 Metern Höhe soll der Bernauer Nachthimmel für alle in ein gewaltiges leuchtendes und schallendes Kunstwerk verwandelt werden.

Hintergrund der städtisch Aktion sind die aktuellen Einschränkungen rund um den Verkauf von Pyrotechnik. Damit die Bernauerinnen und Bernauer aber nicht gänzlich auf Feuerwerk verzichten müssen, wird es hier in der Silvesternacht 5 nach 12 ordentlich knallen, so die Stadt Bernau.

„Wir wollen die Bernauerinnen und Bernauer und ihre Gäste in Staunen versetzen. Da private Feuerwerke in diesem Jahr nicht erhältlich waren, erfreut die Stadt mit einem farbenprächtigen Spektakel größeren Kalibers“, erklärt Bürgermeister André Stahl. So knalle es nicht den ganzen Nachmittag und Abend, sondern ca. 15 Minuten lang nach Mitternacht. Das effektvolle zentrale Höhenfeuerwerk werde bei gutem Wetter in der gesamten Stadt sichtbar sein, verspricht das Stadtoberhaupt.

Ich hoffe, dass es uns gelingt – der alten Tradition folgend – etwaige böse Geister aus Bernau zu vertreiben“, sagt André Stahl schmunzelnd.

Hinweis: Um Menschenansammlungen zu vermeiden und den Pyotechnikern einen sicheren Platz zum Aufbau zu geben, wird der Standort des Feuerwerks bewusst nicht bekanntgegeben. Allerdings soll das Feuerwerk von überall aus sichtbar sein. Wir empfehlen, sich einen erhöhten Standort zu suchen. Je nach Wetterlage, versuchen wir einen Livestream zu veröffentlichen.

Stadt Bernau lädt am 31.12. zum Silvesterlauf in den Stadtpark ein

Auch in diesem Jahr lädt die Stadtverwaltung Bernau am 31. Dezember 2021 zum traditionellen Silvesterlauf in den Stadtpark ein.
Alle, die das Jahr 2021 sportlich ausklingen lassen möchten, sind hierzu herzlich eingeladen.

Egal ob 8 oder 80 Jahre alt – alle Laufbegeisterten sind herzlich willkommen. Die Teilnehmer können für sich individuell festlegen, welche Strecke sie jeweils zurücklegen und wie lange sie laufen möchten. Zur Stärkung wird für heiße und kalte Getränke sowie Pfannkuchen gesorgt, so die Stadt Bernau.

Treffpunkt ist ab 9.00 Uhr am Stadtgärtnerhaus neben dem Pulverturm. Laufstart ist um 10 Uhr.

Das bei Freizeitsportlern beliebte Event zum Jahresabschluss wird mit Hygienekonzept und unter Einhaltung der 2G-Regeln durchgeführt. Eine Anmeldung zum Silvesterlauf erfolgt direkt vor Ort im Stadtpark. Der Impfstatus ist durch ein gültiges Impfzertifikat nachzuweisen. Es wird empfohlen, sich bereits zuvor entsprechend zu kleiden. Ein Umziehen ist vor Ort nicht möglich.

Verwendete Quellen: Landkreis Barnim, Stadt Bernau, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!