Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 11.10.21 Bauarbeiten auf der L30 – Schönower Chaussee. Beitrag
Covid-19: Corona-Tests nunmehr kostenpflichtig. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist bewölkt, kaum Regen bei bis zu 16 Grad

Impfzentrum Eberswalde schließt am morgigen 30. September

Letztmalig von 08-19 Uhr geöffnet

Bernau / Eberswalde: Am 27. Januar diesen Jahres nahm das Impfzentrum in Eberswalde als erstes seiner Art im Landkreis Barnim, den Betrieb auf.

Nun, nach gut 8 Monaten, schließt das Impfzentrum im Sportzentrum Westend am morgigen 30. September für immer seine Türen.

Waren Impfstoffe Anfangs noch knapp und das Impfzentrum die einzige Möglichkeit sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, so sind Impfstoffe nunmehr überall verfügbar und die Impf-Nachfrage ist erheblich gesunken. Ein aufwendig betriebenes Impfzentrum mit teils ehrenamtlichen Helfer:innen ist somit nicht mehr erforderlich.

Anzeige  

Am morgigen Donnerstag hat das Impfzentrum noch einmal von 8 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Verimpft werden Impfstoffe von BionTech und Johnson und Johnson. Mitzubringen sind:

Zur Impfung mitzubringen sind:

  • der Impfpass (falls vorhanden)
  • die elektronische Gesundheitskarte sowie
  • Personalausweis, Reisepass oder Aufenthaltstitel.

Für die Zukunft setzte der Landkreis Barnim weiterhin auf mobile Impfaktionen, bzw. auf kommunale Impftage in den Gemeinden. In den letzten Wochen gab es hier zahlreiche Aktionen. Weiterhin können sich Interessierte an ihre Hausärztin oder ihren Hausarzt wenden.

Eine Übersicht wer, wann und mit was geimpft werden kann, findet Ihr auf dieser Internetseite des Land Brandenburg. Termine online auf der Buchungsseite oder telefonisch unter: 116 117

https://www.zusammengegencorona.de/impfen/hier-wird-geimpft/

 

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"