Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Vorsicht: Hohe Waldbrandgefahr im Barnim und weiteren Landkreisen
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und Wolken, ab Mittag etwas Regen möglich bei bis zu 29 Grad

Biesenthal: Glasfaser für „alle“ – Vereinbarung mit DNS:NET geschlossen

Komplettausbau in Biesenthal

Bernau / Biesenthal: Eine Kooperationsvereinbarung zum flächendeckenden Ausbau mit Glasfaser unterzeichneten in diesen Tagen die Stadt Biesenthal und DNS:NET.

Mit der geschlossenen Vereinbarung können alle Ortsteile mit insgesamt über 3.500 Haushalten ohne Ausnahme mit modernster Infrastruktur versorgt werden. Neben Biesenthal gehören auch kleinste Ortschaften ab vierzig Haushalten aufwärts dazu, darunter Danewitz, Priesterpfuhl, Siedlung, Dewinseesiedlung, Wullwinkel, so die Stadt Biesenthal. Beim derzeitigen eigenwirtschaftlichen Ausbau in Brandenburg und im Landkreis Barnim setzt die DNS:NET konsequent auf FTTH, also Glasfaserverlegung bis ins Haus, womit Bandbreiten bis zu 2,5 Gbit/s erreicht werden.

Der Amtsdirektor von Biesenthal-Barnim, André Nedlin und der Biesenthaler Bürgermeister Carsten Bruch freuten sich über den Abschluss der Vereinbarung für den Komplettausbau der Stadt Biesenthal. Bürgermeister Carsten Bruch: “Nachdem wir mit der DNS:NET schon für die Hälfte der Region die Glasfaserpiloten erfolgreich starten durften, geht es nun endlich mit voller Kraft voraus für alle Biesenthaler. Wir sind sehr froh, dass wir einen regionalen Partner haben, der kleinere Ortsbereiche nicht als unwirtschaftlich betrachtet und keine Rosinenpickerei betreibt.“ André Nedlin ergänzt: „Jetzt können wir unsere Pläne zur flächendeckenden Bereitstellung schneller Internetverbindungen umsetzen. Wir empfehlen den Biesenthalern sich gezielt in den kommenden Wochen zu informieren und die Vorverträge abzuschließen, damit Biesenthal möglichst schnell in die Planung und Bauphase der noch un- und unterversorgten Ortsteile und Straßenzüge gehen kann.“

Anzeige  

Mit Biesenthal wird nach dem angrenzenden Bernau bei Berlin, Wandlitz, Panketal, Werneuchen und anderen Gemeinden nun nahezu der komplette Landkreis Barnim flächendeckend durch die DNS:NET ausgebaut und zum Giganetz-Landkreis gemacht.

“Über 3.500 Haushalte und Gewerbe werden demnächst in den Genuss von FTTH-Anschlüssen kommen“, so Hardy Heine, Repräsentant der DNS:NET und Stefan Holighaus, Mitglied der Geschäftsleitung der DNS:NET. „Der Landkreis hat genau zur richtigen Zeit reagiert und sich eine exzellente Infrastruktur mit Hilfe der DNS:NET gesichert. Damit einher geht die garantierte Versorgung der Region mit Giganetzen, die zeitnah aufgebaut und betrieben werden.“, ergänzt Marion Kuster, Leitung FTTH Marketing DNS:NET. Das Prinzip Glasfaser „Made in Brandenburg“ wird transparent durch festes Projektmanagement, Bauplanung und Kundenbetreuung der DNS:NET vor Ort umgesetzt.

Verwendete Quellen: Amt Biesenthal-Barnim

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"