Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Covid-19: Infos, Preise und Öffnungszeiten der Bernauer Testzentren. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Meist sonnig, hier und da ein paar Wölkchen bei bis zu 16 Grad

Wandlitz: Neues Rettungsboot für die Feuerwehr Lanke

Allzeit gute Fahrt

Bernau / Lanke: Das kurze Gewitter am gestrigen Donnerstagnachmittag war gerade vorüber als die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Lanke ihr neues Rettungsboot zu Wasser ließen.

In dieser Woche vom Bootshersteller „BARRO Bootsbau“ aus Bayern abgeholt, sollten erste Praxisversuche im Liepnitz- sowie im Obersee erfolgen. Wir durften den Feuerwehrleuten über die Schultern schauen.

Die Freude war groß als nach gut eineinhalbjähriger Wartezeit das neue und dringend notwendige Rettungsboot vom Typ RTB 400-BKL in der Lanker Wache eintraf. Auch wenn man es als Laie von außen nur bedingt erkennen kann, so sprechen allerhand technische Raffinessen für einen reibungslosen Einsatz zur Personenrettung.

Anzeige  

Gefertigt in einer Leichtmetallkonstruktion aus hochwertiger, seewasserbeständiger Aluminium-Legierung, kann das 4 Meter lange Rettungsboot bis zu 600 Kilogramm transportieren. Es bietet unter anderem einen Flachboden, Leuchtenträger mit Blaulicht und Suchscheinwerfer allerhand Stauräume sowie eine sehr nützliche Bugklappe zur Aufnahme von verletzten oder hilfebedürftigen Personen.

Weiterhin ist das Boot mit vier Hochwasserrädern ausgestattet. Diese befinden sich direkt am Boden des Bootes und garantieren einen schnellen und leichten Transport. Mit dem Rettungsboot wurde ein spezieller Trailer geliefert. Dieser kann gekippt werden und verfügt über eine Abrollrampe, mit der Höhenunterschiede von bis zu 1,20 Meter ausgeglichen werden können. Dieses System ist ziemlich neu und wurde mit dem Lanker Boot erstmals von der Firma Barro ausgeliefert. Für schnelles Vorankommen sorgt ein hochmoderner 30 PS starker Honda-Motor. Investiert hat die Gemeinde Wandlitz, zu der die Feuerwehr Lanke gehört, etwa 40.000 Euro.

Eingesetzt werden soll das Rettungsboot vorrangig im Bereich des Liepnitz- und des Obersees sowie in der näheren Umgebung. Auch durch die Zunahme an (Tages)Touristen kommt es im Bereich der beiden Seen immer wieder zu Rettungseinsätzen. Insbesondere der Liepnitzsee ist durch die im Wald eingebetete Lage oftmals nur schwer zugänglich. Eine Rettung von Personen, die sich zum Beispiel auf dem Rundweg verletzt haben, ist bisher nur mit enormen Aufwand und teils sehr langen Fußwegen möglich. Mit dem Rettungsboot kann nunmehr fast jede Stelle vom Wasser aus angefahren werden.

Feuerwehr Lanke, Bernau LIVE

Neben dem neuen Boot in Lanke, verfügen die Wachen Wandlitz und Zerpenschleuse ebenfalls über Rettungsboote. In den kommenden Tagen und Wochen erfolgen weitere Tests mit dem Boot. Insbesondere geht es auch darum, mögliche Wasser-Einlassstellen zu erkunden.

Wir danken für die Einladung und wünschen allzeit gute Fahrt und stets eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"