Anzeige  

Stichwahl am Sonntag – offener Brief und Wahl-Termine von Frau Michaela Waigand –

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Meist dicke Wolken, teils etwas regen bei bis zu 14 Grad
waigand%2B10430859 732440500127275 4495098903557643950 n

In den letzten Wochen haben wir neutral und unabhängig unsere drei Bürgermeisterkandidaten in Wort, Bild und Video vorgestellt.

Am kommenden Sonntag geht es nun zur Stichwahl zwischen Frau Michaela Waigand und André Stahl. Bis dahin wollen wir natürlich beiden Kandidaten die Möglichkeit geben, auch über Bernau LIVE, sich vorzustellen und ihre Standpunkte zu präsentieren.

Anzeige  

Den Anfang wollen wir, nach dem Motto “Ladies first” mit einem offenen Brief von Frau Michaela Waigand machen:

+++ Zitat-Anfang: +++

Bernau ist eine liebens- und lebenswerte Stadt. Damit dies so bleibt, liegen vor einer neuen Bürgermeisterin viele Aufgaben und Probleme, die gelöst werden müssen. Manches wird schnell gelingen, anderes wird seine Zeit brauchen und einiges wird auch scheitern. Gleichwohl gilt es, sich vom ersten Tage an für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt einzusetzen. Die Lösung der Altanschließerproblematik ist das zentrale Anliegen der nächsten Wochen und Monate, aber auch andere Dinge sind mir wichtig.

Deshalb finden Sie in der Anlage 5 Maßnahmen für die ersten 100 Tage, die ich als neue Bürgermeisterin in Angriff nehmen werde, weil es sich lohnt, für Bernau zu sein!

Warum es sich lohnt, für Bernau zu sein!

Liebe Bernauerinnen und Bernauer,

am 28. September 2014 entscheiden Sie darüber, wer in den nächsten acht Jahren an der Spitze des Rathauses in Verantwortung für unsere Stadt stehen wird.

Bernau hat sich seit der deutschen Einheit von einer „grauen Maus“ am Rande Berlins zu einer lebens- und liebenswerten Stadt entwickelt.

Unsere Schulen und Kindertagesstätten sind in einem sehr guten Zustand. Wir bieten unseren Sportvereinen gute Sportplätze und moderne Hallen, um für unsere Kinder ein vielfältiges und attraktives Freizeitangebot zu schaffen. Auch für die älteren Mitbürger hat Bernau seit Jahren ein gutes Wohnumfeld geschaffen. Unsere Kultur- und Vereinsangebote sind so umfangreich und vielfältig, dass sie keinen Vergleich scheuen müssen.

Es lebt sich gut in unserer Stadt. Der anhaltende Zuzug nach Bernau und in die Ortsteile zeigt, dass wir auch von anderen so wahrgenommen werden.

Seit nunmehr fast sechs Monaten erlebe ich als amtierende Bürgermeisterin jeden Tag, dass es sich in Bernau besser leben lässt, als es uns einige in der Zeit einreden wollten. Bernau ist beispielgebend in der Nachbarschaft und auch darüber hinaus.
Ich sage aber auch, nichts ist so gut, als dass man es noch verbessern könnte. Deshalb werde ich als neue Bürgermeisterin dafür einstehen, dass die folgenden fünf Punkte bereits in den ersten 100 Tagen meiner Amtszeit umgesetzt werden:

1. Ich werde damit beginnen, Bürgermeistersprechstunden
regelmäßig vor Ort in den Orts- und Stadtteilen durchzuführen.

2. Als Bürgermeisterin für alle Bernauerinnen und Bernauer werde ich allen demokratischen, politischen Kräften, den Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung und gesellschaftlichen Gruppen das gemeinsame Gespräch über die zukünftige Entwicklung unserer Stadt anbieten.

3. Ich werde das bürgerschaftliche Engagement stärken und ein Projekt „Bürgergärten für Bernau“ initiieren. Damit Bernau grüner bleibt.

4. Ich werde drei Projekte aus der Spielleitplanung in der Zukunftswerkstatt Jugend starten. Kinder sind unsere Zukunft.

5. Ich werde eine Vorlage zur Reduzierung der Parkgebühren für Pendler an den Bernauer Bahnhöfen in die Stadtverordnetenversammlung einbringen.

Mit Ihrer Stimme am 28. September 2014 geben Sie mir und uns die Möglichkeit, unsere Stadt im Wissen um das Gute im Jetzt und das Bessere im Morgen weiterzuentwickeln. Deshalb werbe ich um Ihr Vertrauen für die erste Bürgermeisterin Bernaus.

Herzlichst
Ihre Michaela Waigand

+++ Zitat-Ende +++

In den Tagen bis zur Stichwahl am 28. September 2014 wird die Kandidatin Michaela Waigand neben vielen Terminen als amtierende Bürgermeisterin auch wieder im Stadtgebiet für die Wählerinnen und Wähler unterwegs sein. Unter anderem wird die Guten-Morgen-Bernau-Aktion an den beiden Bernauer S-Bahnhöfen fortgesetzt.

Hier wird Michaela Waigand den Pendlern fünf Massnahmen für die ersten 100 Tage als neue Bürgermeisterin vorstellen. Diese stehen unter dem Motto „Warum es sich lohnt, für Bernau zu sein!“. Einen Kaffe und einen süßen Gruss zum Tagesanfang gibt es am 23. September 2014 in der Zeit von 6:00 Uhr bis 8:30 Uhr am S-Bahnhof Friedenstal und am 24. September 2014 in der Zeit von 6:00 Uhr bis 8:30 Uhr am Bernauer Hauptbahnhof.

Außerdem werden Michaela Waigand und ihre Unterstützer ab Dienstag im gesamten Stadtgebiet und den Ortsteilen unterwegs sein, um im direkten Bürgerkontakt für den erstmaligen Einzug einer Frau in das Rathaus zu werben. Michaela Waigand wird persönlich am Dienstagnachmittag in der Innenstadt und am Donnerstagnachmittag beim REWE.Markt in Schönow sein.

Foto: Bernau LIVE

Infos und Video unter: http://www.bernau-live.de/mediathek/fotos-und-videos-2014/b%C3%BCrgermeisterwahl/

#Michaela_Waigand #Bernau_LIVE #Wahlen_Bernau #Bürgermeisterwahl_Bernau

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.