Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona-Testzentrum: Nun auch in Lobetal an 7 Tage pro Woche – Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 19.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken, teils windig bei bis zu 11 Grad

Personen auf Bahngleisen –

polizei%2B1381375606407

Ein Mann aus dem Landkreis Barnim brachte sich am Nachmittag des 30.11.2014 in Lebensgefahr.

Er hatte sich auf die Bahngleise der Heidekrautbahn zwischen Basdorf und Klosterfelde gelegt und sprang im letzten Moment auf, als sich ein Zug näherte. Für kurze Zeit musste die Bahnstrecke gesperrt werden. Zu Störungen im Zugverkehr kam es dabei nicht.

Anzeige  

Die Polizei wurde vom Lokführer informiert und suchte in Basdorf die nähere Umgebung ab. An der Prenzlauer Chaussee entdeckten die Beamten einen Mann, auf den die Beschreibung passte. Der 53-jährige Barnimer wurde wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr angezeigt.

Einige Stunden später, gegen 19:00 Uhr, meldete ein Lokführer erneut einen Zwischenfall auf der Strecke zwischen Basdorf und Klosterfelde. Der Lokführer hatte eine Person ganz nah am Gleis wahrgenommen. Die Überprüfung der Strecke brachte das Auffinden eines Mannes mit schwerem Verletzungsbild.

Diesen Verletzungen war der Aufgefundene jedoch bereits erlegen. In der Kleidung befand sich eine Krankenkassenkarte, die Hinweise zum Verstorbenen gab.

Der Leichnam und der Zug, welcher vorbeigefahren war, wurden für weitere Untersuchungen beschlagnahmt. Die Angehörigen wurden durch die Polizei verständigt. Der Verstorbene ist nicht mit dem Mann, der am Nachmittag auf dem Bahngleis lag, identisch.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

via Polizei Brandenburg

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Stellenangebote