Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 24.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken, noch etwas Wind bei bis zu 12 Grad

Mein Fernseher sieht mich einfach nicht – oh war das ne Nacht!

5024431256 facb210de4 b

Eigentlich wollte ich den gestrigen Sonntag ganz entspannt vorm TV ausklingen lassen. Auf dem Plan stand der Film „Dschungelkind“, den ich mir via ARD Mediathek ansehen wollte. 

Das Bestseller-Buch las ich vor einer Weile und dachte mir, dass die Verfilmung der Lebensgeschichte der Sabine Kuegler mein Wissen ergänzen würde.

Kurz vor 20 Uhr meldete sich dann spontan Besuch an, über den ich mich sehr freute. Der Besuch verzögerte allerdings die Startzeit meines Filmes und brachte meine Planung ein wenig durcheinander. Nachdem mein Besuch gegen halb 11 ging, entschloss ich mich meinen Plan dennoch durchzuziehen.

Also habe ich es mir gemütlich gemacht und begann „Dschungelkind“ zu schauen. Nach gut 90 Minuten und mittlerweile halb 1 musste ich erschrocken feststellen, dass es ein Film in zwei Teilen sein sollte. Ich stand vor der Wahl weiter zu schauen oder den zweiten Teil auf einen anderen Tag zu verschieben.

Anzeige Stellenangebot Lobetal Controller - Bernau LIVE

Ich entschied mich, mit Hilfe von einem Glas Wein und Kaffee, den zweiten Teil sofort zu schauen. Wenn man schon einmal dabei ist… Dieser wirklich tolle Film endete dann gegen 02.30 Uhr. Leider war ich dann so munter, dass meine Tages-Wach-Phase nicht enden wollte. Also gab es gegen halb 3 noch einmal ein Käffchen und ein Blick über Bernau LIVE. Mittlerweile war es 3! Kennt Ihr das, wenn man einfach nicht einschlafen kann, einem noch irgendwelche Gedanken durch den Kopf rennen und einem alles Mögliche einfällt…?

Der TV lief noch mit einer Reportage und eigentlich ist es das beste Schlafmittel. Genauso wie ein Käffchen. Leider nicht heute Nacht.

Nun ist es jedoch so, dass mein TV mich erkennt. Ja, er sieht mich und weiss was ich tue. Früher als Kind dachte ich immer, dass mich jeder im TV zu Hause sehen kann wenn ich davor sitze. Also saß ich immer brav davor und traute mich nicht den Finger in die Nase zu stecken oder sonst etwas zu tun. Ich fragte mich immer, wen die Person jetzt ansieht, wenn doch mehrere Millionen gleichzeitig davor sitzen. Fragen über Fragen… Es war bei längeren Aufenthalten vor dem TV ne ziemlich anstrengende Sache.

Mit dem Älter werden habe ich jedoch erkannt, dass dies natürlich nicht sein kann und es begann eine sorgenfreie und locker vor dem TV lümmelnde Fernsehzeit.

Nun trug es sich zu, dass ich zur Zeit einen TV besitze, der meine Bewegungen erkennen kann. Wenn ich also die Funktion einschalte, merkt mein TV also wenn ich mich längere Zeit nicht bewege und dann schaltet er sich nach einer kurzen Vorwarnung automatisch ab. Ne tolle Sache, die ich regelmäßig nutze.

Heute Nacht jedoch wollte er mich nicht erkennen! Demzufolge schaltete er sich auch nicht aus. Er sah mich einfach nicht und ignorierte meine ruhige Schlafhaltung. Also war ich mal wach, dann mal kurz im Tiefschlaf und wieder wach. Nerv! Zudem war es sau warm und überhaupt…

Irgendwann entschloss ich mich, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Ich suchte im Halbschlaf die Fernbedienung. Sie war jedoch weg und nicht auffindbar, obwohl sie zuvor die ganze Zeit auf meinem Kissen lag…. Mein Zustand wechselte also zwischen kurz einschlafen und wieder Fernbedienung suchen. Nebenbei war da das monotone Geräusch von N24 und das leise surren eines am Abend aufgestellten Lüfters. Irgendwie war ich nicht in der Lage, aufzustehen um dem monotonen Geräusch ein Ende zu setzen.

Diese ganze Prozedur zog sich bis heute morgen um 5.30 Uhr hin. Der TV lief immer noch, die Fernbedienung war weiterhin weg und ich Todmüde!

Nach der manuellen Deaktivierung meines blinden TV Gerätes machte ich mich dann auf die Suche nach der blöden Fernbedienung, welche ich dann irgendwo zwischen Fußende und der Mitte des Bettes gefunden habe. Die ganze Nacht auf ihr liegend…

Man, war das ne Nacht – jetzt erst mal nen Kaffee…

René für Bernau LIVE

Mehr Anekdoten aus meinem Leben gibts hier: http://www.bernau-live.de/wir/hinter-den-kulissen/

Foto: Roman Harak – CC BY-SA 2.0

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"