Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltung: Bernauer Weihnachtsmarkt von 02.-11. Dezember – Lichterglanz ab 02.12.
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Mittwoch: Ein bisschen so wie gestern: Dichte Wolken, etwas Regen bei bis zu 2 Grad

Lok Bernau startet mit Heimspiel gegen Aschersleben ins Jahr…

NickNovak ASL Lok

Zum Rückrundenauftakt in der 1. Regionalliga Nord empfängt der SSV Lok Bernau am Wochenende die BG Aschersleben Tigers. Die Bernauer Basketballer haben damit die Chance sich vor eigenem Publikum für die Hinspielniederlage zu revanchieren und weiter den Kontakt zur Tabellenspitze zu halten.

Das Heimspiel beginnt am Samstag um 19.00 Uhr in der Sporthalle Heinersdorfer Straße.

Anzeige Weihnachtsbäume - Gärtnerei Schubert Grüntal

Nach der vierwöchigen Weihnachtspause starten die Lok-Korbjäger am Samstag in das Basketballjahr 2014. Mit den Aschersleben Tigers gastiert der Tabellenfünfte zum Beginn der Rückrunde in der Hussitenstadt. Vor der Saison gehörten die Sachsen-Anhaltiner zum Favoritenkreis und konnten im Hinspiel nach einer starken zweiten Halbzeit als Sieger das Feld verlassen. Tigers-Trainer Michael Opitz steht die wohl stärkste erste Fünf der Liga zur Verfügung, dennoch setzte es für die Ascherslebener in der Hinrunde gegen vermeintlich schwächere Gegner eine Niederlagenserie.

Aktuell hinken die Gäste mit sechs Siegen und fünf Niederlagen den eigenen Erwartungen hinterher. Es gilt trotzdem volle Konzentration zu wahren, denn die Tigers haben nach zuletzt deutlichen Siegen gegen Magdeburg und Cottbus wieder in die Erfolgsspur gefunden.
Angeführt wird die Mannschaft der Aschersleben Tigers vom litauischen Aufbauspieler Julius Zurna, der als Scharfschüze auch gern an der Dreierlinie heiß läuft. Zurna ist mit 19 Punkten im Schnitt Topscorer seines Teams und gleichzeitig auch ligaweit der zweitbeste Punktesammler in dieser Saison. Eine weitere Option von Trainer Michael Opitz ist der amerikanische Flügelspieler Louis Birdsong, der nicht nur 15 Punkte einstreut, sondern auch noch acht Rebounds pro Spiel angelt.

Die Innenspieler Sebastian Harke und Ljubisa Markovic sammeln jeweils zehn Zähler und neun Abpraller. Auch der  Franzose Borgia M’bala ist für 13 Punkte pro Spiel gut. Die Bernauer Defensive muss sich also auf jede Menge Gegenwehr einstellen, denn die Ascherslebener wollen ihre Siegesserie fortsetzen. Komplettiert wird die Rotation der Gäste durch die beiden Berliner Nachwuchsakteure Angelo Görsch, der für aggressive Verteidigung zuständig ist, sowie Paul Münsinger, der auf beiden Flügelpositionen für Punkte sorgen kann.

Lok-Trainer René Schilling hat seine Schützlinge einen Tag nach Neujahr wieder in die Halle zum Trainingsauftakt gebeten. Einzig Nick Novak musste sich für die ersten Trainingseinheiten nach den Weihnachtsferien abmelden. Durch die Rekordkälte im Norden Amerikas war auch der Rückflug des Bernauer US-Boys betroffen. Er meldete sich erst am Sonntag mit vier Tagen Verspätung in der Hussitenstadt zurück.

„Trotz der schwachen Hinrunde gehört Aschersleben zu den stärksten Teams der Liga. Wir gehen gut vorbereitet und motiviert ins erste Spiel des Jahres. Zum einen wollen wir unsere Heimserie verteidigen und uns natürlich für den verkorksten Saisonstart in Aschersleben revanchieren. Wir erwarten ein umkämpftes und spannendes Spiel“, hofft Trainer René Schilling auch auf die nötige Unterstützung der Bernauer Fans.

Das Heimspiel findet am Samstag um 19.00 Uhr wie immer in der Sporthalle Heinersdorfer Straße statt.

Foto: Ricardo Steinicke

#LokBernau #Bernau #BernauLIVE #BasketballBernau

Anzeige Juwelier Gold Engel Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.