Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
 Covid 19: Neue Corona-Umgangsverordnung ab 01. August – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonnig mit einigen Wolken bei bis zu 23 Grad

Bernau: Nachtrag und DANKE und Neues – Hund nach Angriff schwerst verletzt!

1080457 516763138396183 388639282 n+(2)

Nachtrag und DANKE und Neues – Hund nach Angriff schwerst verletzt!

Vielleicht könnt Ihr dies auch an alle anderen weitergeben und Teilen.

Anzeige  

Am vergangenen Sonntag erreichte uns ein tragischer Hilferuf unserer Leserin Manuela. Diesen haben wir über Bernau LIVE veröffentlicht. (s. unsere Facebook-Seite von Sonntag)

Dank Euch wurde dieser Beitrag bisher über 4.200 Mal geteilt, 178.000 Mal aufgerufen und etwa 300 Mal kommentiert.

Auf Grund der Vielzahl von Teilungen, Beiträgen und des psychischen Zustandes von Manuela ist es ihr leider nicht möglich auf alle Beiträge und Teilungen zu reagieren und DANKE zu sagen.

Daher bat sie uns, dies für sie zu tun. Auf Grund der Übersichtlichkeit, eröffnen wir hierfür einen neuen Post.

Hier ein paar O-Worte an Euch von Manuela:

„Hallo und Guten Morgen liebes Team von Bernau LIVE und alle Leser. 

Seit gestern am späten Abend haben wir unseren schwerstkranken Boernie nun wieder zu Hause. 

Die Freude ist groß, aber ich hab das Gefühl, dass der Kummer und die Angst momentan noch überwiegen. 

Der Kleine sieht schrecklich aus und hat arge Schmerzen. 
Was selbstverständlich nachvollziehbar ist. 

Mittlerweile hoffe ich auf ein Wunder, dass auch nichts Inneres mehr dazu kommt. Denn durch die zerrissene Bauchwand innen und die stark geprellte blauangelaufene Bauchdecke von aussen, können Verletzungen bei der OP nicht gesehen worden sein.

Ich denke und weiss, dass mein Boernie happy ist, wieder zu Hause zu sein, aber ich werde die Angst bei jedem Schritt auf der Straße nicht los. 

Ich bin rechtsseitig ziemlich eingeschränkt, es fällt mir auch schwer auf alle Fragen zu antworten, weil ich heute nur am Heulen bin.

Also: Bei der Polizei ist Anzeige erstattet. .
Ordnungsamt mach ich heute, wenn meine Tochter aus der Schule zurück ist, ich kann/will die Hunde nicht alleine lassen..
Tierheim mach ich..wenn die Tränen endlich weg sind..
Zeitung hab ich auch schon. .
Und Zeugen für den Freitag hab ich nicht. .
Ich hab den Mann auch erst dreimal gesehen..
Aber er ist halt bekannt. .

Ich weiß, ich hab mich schon oft bedankt, aber ich kann es nicht oft genug sagen. 

Ich bin so überaus dankbar, über die Unterstützung dank Eurer Seite. Tolle Menschen von überall haben mich seelisch unterstützt. 
Ich kann es nicht in Worte fassen. 

DANKE AN ALLE die auf diesen Beitrag reagiert haben.

Eure Manuela

PS. Wenn Boernie wieder fototauglich ist-gibt es natürlich auch ein Bild.“

Auch wir bedanken uns bei ALLEN und wünschen Boernie und Manuela alles erdenklich Gute.

Wir bleiben mit Manuela in Kontakt und werden Euch immer auf dem Laufenden halten.

Hintergrund und Text vom Sonntag:

Bernau: Zeugen gesucht! Hund nach Angriff schwerst verletzt! (Frauchen auch)

BITTE TEILEN UND EVTL. HELFEN.

Am heutigen Sonntag erreichte uns ein tragischer Hilferuf unserer Leserin Manuela den wir hier im Wortlaut wiedergeben möchten und um Eure Mithilfe bitten:

„Am Freitag, den 02.08.13 ist mein kleiner Hund (angeleint) Ecke Detlef von Liliencron Str./Lessingstraße (Bernau-Eichwerder) von einem großen unangeleinten Schäferhund der von der Wiese kam fast tot gebissen worden. 

Er liegt schwerst verletzt in der Wandlitzklinik, wurde zwei Std.notoperiert und kämpft um sein Überleben. Milz zerrissen, Darm zerrissen, Bauchdecke zerrissen. Ich bin auch gebissen worden. 

Der Hundehalter kam vielleicht 1 min.später, hat sich kaum gekümmert, ich hab mit aller Anstrengung versucht meinen Hund zu retten und dabei noch auf meinen zweiten Hund zu achten.

Der Hundehalter ist dann, wie sein Hund von meinem abgelassen hat, einfach weggefahren. 

Er hat mich und meine Hunde blutend zurück gelassen und ist in Richtung Wald (Lessingstraße) weggefahren. Keine Nachfrage, nichts.

Heute ist Sonntag, mein Hund der noch nie jemanden was getan hat, liegt immer noch in der Klinik, ich werde wahrscheinlich operiert, weil Bakterien in meinem Finger sind und weiß nicht, wie ich die immensen Arztkosten zahlen soll.

Das Wichtigste ist natürlich, dass mein Boernie überlebt und gesund wird. 

Denn wir vermissen ihn. Ich darf ihn auch nicht besuchen. 

Vielleicht kennt jemand diesen verantwortungslosen Mann oder konnte etwas beobachten:

Ca.1.70, 45 Jahre..stabil..nicht dick und immer mit seinem Hund mit dem Fahrrad unangeleint unterwegs“. 

Hinweise bitte an Bernau LIVE – wird werden diese dann umgehend weiterleiten.

Vielen Dank!

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"