Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr Bernau: Vollsperrung in der Wandlitzer Chaussee (L 304) am 18.09. Infos
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord in Richtung Innenstadt
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Wochenende: Samstag meist stark bewölkt, Sonntag sonniger bei bis zu 16 Grad

Bernau: „Alle zusammen!“ – Das Kinderfilmfest hatte seinen Auftakt in der Bernauer Stadthalle

Bild 1

„Alle zusammen!“ – Das Kinderfilmfest hatte seinen Auftakt in der Bernauer Stadthalle –        

Sechzehn Aufführungen an sechs Tagen an drei Veranstaltungsorten: Das 22. Brandenburgische Kinderfilmfest hat begonnen. Zum offiziellen Auftakt waren drei Schulklassen der Georg-Rollenhagen-Grundschule in die Stadthalle Bernau gekommen. Mit „Winky will ein Pferd“ startet die Reihe wertvoller Kinderfilme.

Anzeige  

Gabriele Karla vom städtischen Kulturamt begrüßte die Kinder der ersten bis dritten Jahrgangstufe in der aufwändig gestalteten Stadthalle. In jeder Ecke steht eine Kollage zu jedem Film, der hier gezeigt wird. In der Mitte warteten die Grundschüler gespannt, bis es endlich losging. Doch zuvor musste noch der Startschuss gegeben werden. Referatsleiter Ingo Müller vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und Bürgermeister Hubert Handke begrüßten die Kinder zum Filmfest mit ein paar einleitenden Worten.

Ingo Müller nutzte die Begrüßung dazu, den Erstklässlern zur Einschulung zu gratulieren. Er konnte Ihnen aber versichern, dass die Schulzeit weniger Kino enthält, als es jetzt zu Beginn vielleicht den Anschein erweckt. Das Motto des Filmfests „Alle zusammen!“ sei in vielen Dingen wichtig, zum Beispiel, wenn so ein Filmfest organisiert werden soll. „Und dass Ihr hier alle zusammen einen Film guckt, ist doch auch schöner, als wenn Ihr alleine vor dem Fernseher sitzt. Ihr könnt später über das Gezeigte reden – da erlebt man einen Film noch mal ganz anders“, ergänzte der Vertreter des Ministeriums.

Bürgermeister Hubert Handke verriet in seiner kurzen Ansprache, welche Filme er in seiner Kindheit gerne gesehen habe, die DEFA-Märchen, allen voran „Das Feuerzeug“. „Auch Pferdefilme habe ich gerne gesehen, manchmal auch ‚Fury‘, das ja eigentlich im West-Fernsehen lief.“ Heute habe er leider selten Zeit, einen Kinofilm anzusehen. „Dann aber schaue ich mir so einen Film aber ganz bewusst und richtig gerne an“, so Handke und wünschte den Kindern ein paar spannende Stunden und viel Spaß.
Das Kinderfilmfest ist eine Veranstaltung des LISUM Berlin-Brandenburg und der Stadt Bernau bei Berlin im Zusammenwirken mit der Fachschule für Sozialwesen/Oberstufenzentrum I Bernau und geht bis zum 30. August. Für die Film- und Kinderfete am Donnerstag, dem 29. August gibt es noch freie Plätze. Sie findet in der Stadthalle Bernau statt und beginnt um 14 Uhr mit dem Trickfilm aus dem Jahr 2012 „Komm wir finden einen Schatz“, frei nach Janoschs gleichnamigem Kinderbuchklassiker. Die Film- und Kinderfete ist Kindern der ältesten Kindergartengruppe und ihren Eltern sowie Kindern der 1. Und 2. Klassen empfohlen.
Das vollständige Programm des Kinderfilmfests ist veröffentlicht unter www.bernau.de > Tourismus > Sehens- und Erlebenswertes > Veranstaltungen > Veranstaltungshöhepunkte. Informationen und Anmeldungen: Stadt Bernau bei Berlin, Kulturamt, Telefon (0 33 38) 36 53 10 oder 36 53 11.

Foto: Gute Laune vor dem Beginn des Kinderfilmfests: Bürgermeister Hubert Handke mit Erstklässern der Georg-Rollenhagen-Grundschule. (Pressestelle Bernau bei Berlin)

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"