Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Dienstag: Am Morgen noch Regen möglich, später Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 26 Grad

Bernau: 88-jährige ausgeraubt – Wer erkennt den Täter auf dem Fahndungsbild?

Polizei

Am 14.04.2014, gegen 14:45 Uhr, erschien ein jüngerer Mann in einem Mietshaus in der Straße Am Mahlbusen. Zu diesem Zeitpunkt war die 88-jährige spätere Geschädigte gerade von einem Besorgungsgang zurückgekehrt. Die Frau entnahm noch Post aus dem Briefkasten am Haus.

Dabei wurde sie bereits von dem Unbekannten beobachtet. Anschließend benutzte sie den Fahrstuhl von der Tiefgarage des Objekts, um in ihre Wohnung zu gelangen. Der Mann folgte ihr und begleitete sie auch im Aufzug. Beim Ausstieg fragte er gezielt nach ihrem Namen und gab vor, Kriminalbeamter zu sein, welcher einen Einbruch in ihre Wohnung untersuchen wolle. Als Legitimation zeigte er einen in Plastik geschweißten Ausweis mit der Aufschrift „Kriminalpolizei“ vor.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Anschließend begaben sich beide Personen in die Wohnung, wo der falsche Kriminalist jeweils in die Zimmer voranging und dann geöffnete Schränke und Schubladen präsentierte. Urplötzlich war er verschwunden und die Geschädigte vermisste nun einen höheren Geldbetrag.

Der sehr professionell und energisch aufgetretene Täter soll:
ca. 180 cm groß und zwischen 20 und 30 Jahre alt und
von schlanker Statur sein.

Er war zum Tatzeitpunkt mit:
einer blauen Jeans und einer Lederjacke bekleidet gewesen.
Als weitere Merkmale werden sein dunkelblondes volles Haar, welches er gescheitelt trug, und seine hellen Augen benannt. Der Gesuchte sprach akzentfreies Deutsch.

Den Kriminalisten der Inspektion Barnim liegt jetzt ein Phantombild des Täters vor.

Wer kennt diesen Mann und kann möglicherweise auch Angaben zu seinem Aufenthalt machen?
Ihre sachdienlichen Hinweise richten Sie bitte an die die Inspektion Barnim unter der Rufnummer 03338-361-0! Natürlich nimmt auch jede andere Polizeidienststelle Ihre Mitteilungen gern entgegen.

Phantombild hier:

http://www.internetwache.brandenburg.de/sixcms/media.php/288/Phantombild.125276.jpg

via Polizei Brandenburg

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige