Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Eberswalde Straße in Bernau ist nun beidseitig befahrbar. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Freitag: Anfangs sonnig mit aufkommendem Wind, zum Nachmittag / Abend Unwettergefahr

LOK BERNAU im Sonntagsheimspiel gegen Tabellendritten Wolmirstedt

Vorab-Spielbericht Lok Bernau

Bernau (Barnim): Mit einem Heimspiel geht es für das Team von LOK BERNAU am Sonntag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB weiter.

Der Aufsteiger und Tabellendritte SBB Baskets Wolmirstedt ist zu einem weiteren Ost-Derby zu Gast in der Erich-Wünsch-Halle (Spielbeginn Sonntag, 17.00 Uhr). Tickets sind online im Vorverkauf erhältlich. Für das Heimspiel gilt nach aktueller Verordnung nur noch die 3G-Regelung.

Nach dem spielfreien Wochenende wegen der Länderspielpause erwartet LOK BERNAU an diesem Wochenende wieder ein hartes Stück Arbeit gegen Wolmirstedt. Die SBB Baskets überzeugen als Aufsteiger und gehören nicht ohne Grund als Tabellendritter zur ProB-Spitzengruppe im Norden. Das Team aus Wolmirstedt ist genau gegensätzlich zur Bernauer Philosophie zusammengesetzt. Erfahrene Veteranen mit langjähriger Spielpraxis in der ProA und ProB sorgen beim kommenden Gegner aus der Nähe von Magdeburg für Punkte. Hinzu kommt, dass das Team von Trainer Eiko Potthast in dieser Konstellation zum großen Teil bereits drei Jahre zusammenspielt. Die Erfahrung und Eingespieltheit zahlt sich auch aus. Wolmirstedt belegt mit einer Bilanz von 11 Siegen aus 17 Spielen den 3. Tabellenplatz und ist ganz klar auf Playoff-Kurs.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Für Max Rockmann wird es auf Bernauer Seite wie schon im Hinspiel ein Wiedersehen geben. Der 32-jährige Berliner spielte die letzten Saisons bis zum Sommer bei den ambitionierten Wolmirstedtern in der Regionalliga und half den Sachsen-Anhaltinern bei ihrer Mission zum Aufstieg.

Philipp Lieser und Martin Bogdanov lenken den Wolmirstedter Spielaufbau und lassen sich durch fast nichts aus der Ruhe bringen – eben auch, weil Wolmirstedt in der Offensive mit einigen guten Schützen ausgestattet ist. Der inzwischen 29-jährige Berliner Bogdanov startete in der Saison 2010/11 als damals 18-Jähriger seine Profikarriere bei LOK BERNAU und blickt inzwischen auf Stationen in Braunschweig, Crailsheim, Nürnberg und Rostock zurück. Neben Lieser (11,3 Punkte pro Spiel) und Bogdanov (16,7 Punkte) hat die Bernauer Verteidigung aber auch noch die anderen Offensivposten zu kontrollieren. Bill Borekampi ist durch seine Physis in Brettnähe gefährlich und mit durchschnittlich 16,5 Punkten auch sehr effektiv. Jordan Talbert, Marc Magora und Dominick von Waagen sind die von Außen gefährlichsten Optionen der SBB Baskets.

LOK-Coach René Schilling:Wolmirstedt wird ein sehr anspruchsvoller Gegner. Die offensive Verantwortung im Angriff verteilten sie auf sechs Spieler, die regelmäßig zweistellig punkten. Von daher wird es für uns entscheidend sein, dass wir in der Defensive wach sind und besser verteidigen als beim Offensiv-Spektakel in Hamburg. Wir gehen ganz sicher nicht als Favorit ins Rennen. Wenn wir aber an unseren Plan glauben und diesen auch umsetzen, haben wir eine Chance.“

Spielbeginn in der Erich-Wünsch-Halle ist am Sonntag um 17.00 Uhr. Für den Besuch des Heimspiels gilt dann nur noch die 3G-Regelung (Geimpft, Genesen oder getestet). Dafür gilt in der Halle ab sofort eine generelle FFP2-Maskenpflicht – auch am Sitzplatz.

>> Alle Infos zur 3G-Regelung

Tickets für dieses wie auch alle anderen Heimspiele von LOK BERNAU sind online im Ticketshop unter www.ssv-lok-bernau.de/tickets erhältlich. Eventuelle Restkarten werden an der Abendkasse verkauft.

Livestream aus der Erich-Wünsch-Halle ab 16.50 Uhr

Für alle Fans, die nicht live in der Halle dabei sein können, wird das Spiel am Sonntag im kostenfreien Livestream bei YouTube, Sportdeutschland.TV und Facebook übertragen. Der Stream wird vom Bernauer Experten-Duo Marco Bulla und Jan Heide kommentiert. Ab 16.50 Uhr wird wie gewohnt live aus der Erich-Wünsch-Halle gesendet.

Redaktion: Ricardo Steinicke / Lok Bernau

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!