Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Montag: Viel Sonne, am Abend Gewitter möglich bei bis zu 35 Grad

Heimspiel am Sonntag: LOK empfängt RheinStars Köln zum direkten Rückspiel

Vorbericht zum Spiel

Bernau / Barnim: Die Korbjäger von LOK BERNAU kämpfen am Sonntag in den Playdowns der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB um wichtige Zähler für die verbliebene Chance auf den Klassenerhalt.

Im direkten Rückspiel nach der Oster-Niederlage sind RheinStars Köln am Sonntag in Bernau zu Gast. Das Heimspiel beginnt am Sonntag um 17.00 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle. Tickets sind online im Vorverkauf erhältlich.

Nach der Niederlage vom vergangenen Osterwochenende können sich die Bernauer Basketball im Rückspiel gegen die RheinStars Köln revanchieren und bei einem Sieg mit direktem Vergleich in der Playdown-Tabelle vorbeiziehen.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Das Duell vor einer Woche versprach nicht nur Spannung, sondern bot nach einer umkämpften und ausgeglichenen ersten Spielhälfte eine echte Achterbahnfahrt. Köln spielte sich nach der Halbzeitpause in einen Rausch, während die LOK-Basketballer minutenlang ohne Punkte blieben und reihenweise Ballverluste produzierte. „Es war einmal mehr auch für mich enttäuschend“, erinnert sich Trainer René Schilling. „Um so mehr, dass wir uns dann im Schlussviertel steigerten und mit einer starken Aufholjagd sogar die Chance hatten, das Spiel doch noch einmal zu drehen. Das Ergebnis kennen wir. Leider hat es dann doch nicht gereicht.“

Das soll sich nach Möglichkeit am Sonntag nicht wiederholen. Nach drei Spieltagen ist LOK BERNAU in der Nordgruppe der Playdowns auf den 3. Platz abgerutscht, hat aber noch alle Chancen. Dafür ist dann nicht nur ein Sieg gegen die RheinStars Köln Pflicht, sondern auch Punkte aus den dann noch verbleibenden Rückspielen gegen Hamburg und Rhöndorf.

Besonderes Augenmerk gilt am Sonntag nicht nur den beiden Kölner Topscorern Vincent Golson (22,5 Punkte im Schnitt) sowie Andrej Mangold (10,8 Punkte). Große Probleme bereitete den Brandenburgern im Hinspiel auch der französische Flügelspieler Ron Mvouika, der am Ostersamstag 21 Punkte auflegte.

LOK-Coach René Schilling:Ich hoffe und zähle nicht nur auf eine Leistungssteigerung meines Teams, sondern auch auf die Unterstützung unserer Fans, die uns diese Saison durch viele Heimspiele getragen haben. Wir nutzen die Trainings in dieser Woche auch, um die Rückkehrer Christoph Tilly und Nolan Adekunle wieder weiter in die Rotation zu integrieren.

Spielbeginn in der Erich-Wünsch-Halle ist am Sonntag um 17.00 Uhr. Ab sofort gibt es keine Einschränkungen mehr für den Zutritt zu den Heimspielen. Der Verein empfiehlt aber allen ZuschauerInnen weiterhin das Tragen einer Maske in der Halle.

Tickets für dieses wie auch alle anderen Heimspiele von LOK BERNAU sind online im Ticketshop unter www.ssv-lok-bernau.de/tickets erhältlich. Eventuelle Restkarten werden an der Abendkasse verkauft.

Aktueller Zwischenstand in den Playdowns

Playdowns ProB Nord

RheinStars Köln| 25 Spiele (10 S / 15 N) | 20 Punkte
Dragons Rhöndorf | 25 Spiele (9 S / 16 N) | 18 Punkte
LOK BERNAU | 25 Spiele (9 S / 16 N) | 18 Punkte
ETV Hamburg | 25 Spiele (2 S / 23 N) | 4 Punkte
Playdowns ProB Süd

FRAPORT SKYLINERS Juniors | 25 Spiele (11 S / 14 N) | 22 Punkte
Depant GIESSEN 46ers Rackelos | 25 Spiele (10 S / 15 N) | 20 Punkte
Arvato College Wizards | 24 Spiele (6 S / 18 N) | 8 Punkte
FC Bayern Basketball II | 24 Spiele (4 S / 20 N) | 6 Punkte
Livestream aus der Erich-Wünsch-Halle ab 16.50 Uhr

Für alle Fans, die nicht live in der Halle dabei sein können, wird das Spiel am Samstag im kostenfreien Livestream bei YouTube, Sportdeutschland.TV und Facebook übertragen.

Redaktion: Ricardo Steinicke / Lok Bernau

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige