Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 11.10.21 Bauarbeiten auf der L30 – Schönower Chaussee. Beitrag
Covid-19: Corona-Tests ab Montag, den 11.10.21, kostenpflichtig. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Freitag: Meist stark bewölkt, zum Nachmittag Regen bei bis zu 12 Grad

Lanke: Schwerer Verkehrsunfall auf der A11 unter Alkoholeinfluss

Meldungen der Polizei

Bernau / Lanke: Zu einem schweren Verkehrsunfall unter Einfluss von Alkohol kam es am gestrigen Montagnachmittag auf der A11 im Bereich der Anschlussstelle Lanke.

Wie die Polizei Brandenburg informiert, verlor ein Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb dann mit seinem PKW Audi an einer Verkehrsinsel stehen. In der Folge verließ der verletzte Fahrer zunächst den Unfallort, konnte jedoch kurze Zeit später von der Polizei festgestellt werden.

Da von ihm starker Alkoholgeruch ausging, ordneten die Beamten einen Atemalkoholtest an, welcher den Anfangsverdacht mit 2,33 Promille bestätigte. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der PKW, an dem ein Sachschaden von ca. 30.000,-Euro entstand, wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Weitere Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Barnim.

Anzeige  

Weitere Meldungen der Polizeidirektion Ost

Ahrensfelde – Flucht hatte Gründe

Am 12. Oktober, gegen 1.20 Uhr, versuchten Polizeibeamte einen PKW Volvo in der Dorfstraße anzuhalten. Doch der Fahrer flüchtete aus guten Gründen, wie sich später herausstellte. Im Bereich Berlin verließ der Fahrer den Volvo und setzte die Flucht zu Fuß fort. Doch er konnte im nahegelegenen Wald eingeholt und festgehalten werden. Der 32- Jährige stand unter Einwirkung berauschender Mittel, hatte keine gültige Fahrerlaubnis und die Kennzeichen am PKW waren gestohlen. Außerdem sollte er wegen einer Ersatzfreiheitsstrafe festgenommen werden. Der Beschuldigte wurde an die Berliner Polizei übergeben.

Werneuchen – Unfall mit einer schwer verletzten Radfahrerin

Die Radfahrerin wollte am 11. Oktober, gegen 17 Uhr von der Alten Hirschfelder Straße nach links abbiegen. Beim Abbiegen stieß sie mit dem dahinter fahrenden LKW zusammen. Die Die 62- Jährige wurde schwer verletzt in einem Rettungswagen in ein Berliner Krankenhaus gefahren. Das Fahrrad war nicht mehr fahrtauglich. Nun untersucht die Kriminalpolizei, wie es zu dem Unfall kam.

BAB 10 – Kradfahrer schwer verletzt

Im Bereich des Autobahndreieckes Barnim verlor am 11.10.21 gegen 15:00 Uhr ein 64-jähriger Motorradfahrer beim Durchfahren einer Kurve die Kontrolle über sein Krad und kam rechts von der Fahrbahn ab. Dabei stieß er mit der Schutzplanke zusammen, wurde vom Motorrad geschleudert und verletzte sich schwer. Der Fahrer musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden. Das Motorrad wurde sichergestellt. Im Rahmen der Unfallaufnahme war die BAB 10 zeitweise aus Richtung Pankow in Richtung Autobahndreieck Barnim Abfahrt Weißensee voll gesperrt.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim. Um Fehlformulierungen zu vermeiden, haben wir die  „weiteren“ Meldungen im Wortlaut belassen.

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"