Anzeige  

Polizei: Kind bei Unfall in Bernau verletzt und weitere Meldungen

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Vorsicht: Hohe Waldbrandgefahr im Barnim und weiteren Landkreisen
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Sonntag: Überwiegend sonnig, örtlich ein paar Wolken bei bis zu 24 Grad

Bernau bei Berlin – Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Im Kreuzungsbereich Schönfelder Weg/Börnicker Chaussee ereignete sich am 05.05.2017, gegen 07:30 Uhr, ein Verkehrsunfall. Dort beabsichtigte ein 9-Jähriger die Börnicker Chaussee an einer Ampelanlage zu überqueren. Ein PKW Renault, dessen 58-jähriger Fahrer stadtauswärts auf der Börnicker Chaussee unterwegs war, hat aus bisher ungeklärter Ursache das Kind gestreift. Daraufhin stürzte das Kind und zog sich dabei Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte den Jungen in ein Krankenhaus.

Anzeige  

Anm. d. Red.: Die Feuerwehr Bernau, Löschzug Stadt, war mit 9 Kameraden vor Ort.

Bernau bei Berlin – Diebe auf dem Dachboden

Unbekannte verschafften sich in der Zeit vom 28.04. bis 04.05.2017 gewaltsam Zugang zu mehreren Mieter-Lagerräumen auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses in der Breitscheidstraße. Nach bisherigem Ermittlungsstand stahlen sie Angelzubehör und ein motorisiertes Schlauchboot. Der Schaden wird mit ungefähr 1.750 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Schwanebeck – Fahrzeugzubehör gestohlen

In der Nacht zum 04.05.207 verschafften sich Unbekannte Zugang zu einem Baustellengelände in der Lindenberger Straße. Dort haben sie von mehreren Baufahrzeugen Fahrzeugzubehör gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 450 Euro.

Eberswalde – Nach Verkehrsunfall verletzt

Am 04.05.201, gegen 17 Uhr, ereignete sich auf der L200 – Spechthausen ein Verkehrsunfall. Dort befuhr die 35-jährige Fahrerin eines PKW Toyota die Fahrbahn aus Eberswalde kommend in Richtung Spechthausen. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet die Fahrerin in einer Kurve ins Schleudern und kam auf die Gegenfahrbahn ab. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Kleintransporter Renault zusammen. Bei dem Unfall erlitt die Frau schwere Verletzungen. Der Fahrer des Kleintransporters blieb unverletzt. Die Straße blieb für die Zeit der Unfallaufnahme für ungefähr 30 Minuten gesperrt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim.

Anzeige Oldies & More im Haus Schwärzetal Eberswalde
Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"