Anzeige  

Nach Gefahrgut-Unfall auf der A24 – noch immer voll gesperrt

Salpetersäure ausgelaufen

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab 19.10. – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 11.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Dienstag: Mix zwischen Sonne und Wolken, kein Regen um die 13 Grad

Bernau (Brandenburg): Noch immer sind über 100 Kameraden der Feuerwehren dabei, die Spuren der ausgelaufenen Salpetersäure auf der A24 zu beseitigen.

Wie wir heute Morgen bereits kurz berichteten, bemerkte ein LKW Fahrer gestern Nacht, dass aus seinem 12-Tonnen Sattelzug, Salpetersäure austrat. Nach der Alarmierung der Feuerwehr wurde die Autobahn A24 daraufhin zwischen Neuruppin und Herzsprung voll gesperrt. Umliegende Anwohner wurden evakuiert und die Raststätten vorsichtshalber geräumt.

Anzeige  

Zur Zeit wird die Säure noch immer abgepumpt und versucht, bereits auf dem Boden befindliche Chemikalien zu binden, bzw. in Behälter aufzunehmen und die Stellen zu reinigen. Der Feuerwehrgroßeinsatz an der Raststätte Walsleben wird noch mindestens bis zum heutigen Abend andauern.

Auf der Hauptroute von Berlin zur Ostsee, bzw. Hamburg, bildeten sich erhebliche Staus. Die Polizei bittet darum, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Nach Gefahrgut-Unfall auf der A24 - noch immer voll gesperrt
Foto: Julian Stähle

Salpetersäure wirkt auf Haut, Atemwege und Schleimhäute ätzend. Das Einatmen der Dämpfe kann zu einem toxischen Lungenödem führen. Üblicherweise wird die Säure unter anderem in der industriellen Reinigung eingesetzt.

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.