Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022

Für einen sicheren Schulweg – Fahrradkontrolle der Polizei in Bernau

Mit "Sicherheit" zur Schule

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist offiziell überall erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Feiertag: Mix aus Wolken und Sonne ⛅️ zunehmender Wind bei bis zu 21 Grad

Bernau (Barnim): Licht oder nicht Licht, das war die Frage am heutigen frühen Morgen vor der Schule am Schönfelder Weg in Bernau.

Denn hier wurden die zahlreichen SchülerInnen und Eltern am Donnerstag von der Bernauer Polizei mit einer Fahrradkontrolle begrüßt.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Im Fokus der Kontrolle stand die Beleuchtung der Zweiräder unserer jüngsten Verkehrsteilnehmer. Und lange brauchte die Polizei nicht warten, bis die ersten Kinder ohne Beleuchtung des Weges entlang kamen und angehalten wurden. Gerade am Schönfelder Weg, wo die Gehwege eng sind und auf der Straße ein relativ hohes Verkehrsaufkommen herrscht, kann es für Kinder ziemlich gefährlich werden, wenn sie im Dunkel der Jahreszeit ohne jegliche Beleuchtung fahren.

Mit erhobenem Zeigefinger und netten Worten versuchten die Beamten den angehaltenen Kindern den Sinn einer funktionierenden Beleuchtung zu erklären. Als Zugabe gab es einen kleinen Mängelschein für die Eltern, die in zahlreichen Fällen anscheinend kein Auge auf die Verkehrssicherheit ihrer Kinder werfen.

Auch wenn die Kontrolle vor dieser Schule bereits mehrere Male stattgefunden hat, zuletzt im Dezember, so gab es auch am heutigen Morgen wieder zahlreiche Ermahnungen, wenngleich die Anzahl der beleuchteten Räder zur Freude der Polizei zugenommen hat.

Dennoch ist jedes unbeleuchtete Fahrrad, insbesondere von Kindern, eines zu viel. Denn, so wie wir heute selbst feststellten, ist ein unbeleuchtetes Rad für Autofahrer wirklich kaum- oder ggf. zu spät zu erkennen.

Daher sollten alle Eltern unbedingt ein Auge auf das Rad ihrer Kinder haben und diese nicht ohne Beleuchtung, Helm oder Reflektoren losschicken.

Bernaus Revierkoordinator Thomas Höhns zeigte sich optimistisch, dass solche Kontrollen, sofern sie in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, irgendwann Früchte tragen und einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, den Verkehr, gerade auch für Kinder, ein wenig sicherer zu machen.

Neben bereits einer toten Radfahrerin in Berlin (2018), verstarb am gestrigen Mittwoch ein 10-jähriges Mädchen in Brandenburg in Folge eines Radunfalls mit einem LKW.

Also, liebe Eltern, gebt Eurem Kind den bestmöglichen Schutz mit auf den Schulweg: Helm, Licht, Reflektoren!

Anbei ein kleines Video sowie ein O-Ton der Polizei Bernau.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!