Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 03. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Dienstag: Hier und da ein paar Wolken – trocken bei bis zu 24 Grad

Brand in Lobetal – Gebäude soll wieder aufgebaut werden

Ursache noch nicht geklärt

Bernau (Lobetal): Am vergangenen Samstagmorgen berichteten wir über den Großbrand im Bernauer Ortsteil Lobetal.

Über sechs Stunden kämpften die KameradInnen der Bernauer Feuerwehren gegen die Flammen. Zwar konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden, es entstand jedoch ein erheblicher Schaden.

In dem Gebäude befinden sich unter anderem ein privater Metallbau-Betrieb, Aufenthaltsräume der Handwerker sowie verschiedene Lager, in denen Ausstattung für Sanitär, Elektro und Heizung, die Buden und Pavillons für die Feste sowie Verwaltungsbedarf wie Briefpapier und Umschläge untergebracht waren.

Anzeige WOBAU Bernau

Beide Geschäftsführer der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, Martin Wulff und Andrea Wagner-Pinggera, verschafften sich am Samstag einen Überblick über das Ausmaß des Schadens. „Wir sind sehr froh und danken Gott, dass kein Mensch zu Schaden kam. Wir danken den Feuerwehren und den Helferinnen und Helfern für Ihren engagierten Einsatz. So konnte ein größerer Schäden vermieden werden.“

Noch kann die Schadenshöhe nicht umfassend beziffert werden. Auch die Brandursache ist bis zum jetzigen Zeitpunkt ungeklärt. Doch klar ist: „Wir werden das Gebäude wieder in den Originalzustand versetzen, so dass die bisherigen Räume wieder sobald als möglich zur Verfügung stehen“, so Geschäftsführer Martin Wulff.

Zum Beitrag:

Großeinsatz der Feuerwehren Bernau: Gebäude steht in Lobetal in Vollbrand

Unsere letzten Beiträge

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"