Anzeige  

Feuerwehr Bernau 16 Stunden im (Regen) Dauereinsatz – Danke!

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Anfangs Regen, später auflockernde Bewölkung bei bis zu 11 Grad

Bernau (Barnim): Gestern berichteten wir bereits ausführlich über den lang anhaltenden Regen in Bernau und über die Flutung des Elysium-Teichs an der Bernauer Parkstraße.

Heute, gut 20 Stunden nach der ersten Feuerwehr-Alarmierung hat sich das Wetter zum Glück gebessert und das Wasser geht wieder leicht zurück.

Anzeige  

Dass nichts Schlimmeres passierte ist, ist unter anderem, der Freiwilligen Feuerwehr Bernau zu danken. Klar, jeder denkt, dafür seien sie da. Sind sie auch, aber; die zahlreichen Kameraden tun dies freiwillig und teils neben ihrer eigentlichen Arbeit und nicht jeder Einsatz auf Privatgrundstücken gehört zur eigentlichen Aufgabe der Feuerwehr.

Dennoch wollte keiner von ihnen, gerade auch Nachts, den Einsatzort an der Hussitenstraße verlassen und waren sich darüber einig, dass “wir bleiben auf jeden Fall, bis alles weggepumpt ist”…

Feuerwehr Bernau 16 Stunden im (Regen) Dauereinsatz - Danke!Gerade gestern und in der vergangenen Nacht zeigte sich, mit welch immensem Aufwand versucht wurde, das überlaufende Wasser aus dem Elysiumteich zu stoppen. Denn, wie wir bereits gestern berichteten, stand dies über Knöchelhoch an den Hauswänden oder Garagen an der Hussitenstraße.

In mehreren Schichten wechselten sich die Kammeraden ab und pumpten die ganze Nacht hindurch das Wasser ab. Zuvor wurden bereits am Nachmittag zahlreiche Sandsäcke befüllt und als Wassersperre verwendet. Jeder der konnte half mit. So auch unser Bürgermeister André Stahl. Als wir ihn am frühen Nachmittag noch bei einem Termin trafen, freute er sich auf einen ruhigen Feierabend. Minuten später trafen wir ihn in schicken gelben Gummistiefeln und beim Sandsäcke schleppen. Ach am heutigen Morgen stand er um 7 Uhr an der Feuerwehr-Einsatzstelle und informierte sich über die Lage.

Nach Schätzungen wurden in den 16 Einsatzstunden fast eine Million Liter Wasser abgepumpt. Auch wenn der Park rund um den Teich noch immer komplett unter Wasser steht, so konnte ein weiteres Eindringen von Wasser in die benachbarten Häuser und Grundstücke verhindert werden. Auch ist nunmehr ein leichter Rückgang des Wassers zu vermelden.

Selbst wenn es rein äußerlich ganz nett im Park aussieht, so kann man nur hoffen, dass das überstehende Wasser schnell verschwindet. Denn bleibt es zu lange stehen, besteht die Gefahr, dass Planzen und insbesondere Baumwurzeln anfangen zu faulen.

Müde und erschöpft freut man sich nun über etwas Sonne!

Fotos: Bernau LIVE

 

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.