Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord aufgehoben
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Montag: Meist dicke Wolken, später Regen möglich bei bis zu 21 Grad

Bernauer Ortsteil Birkholzaue freut sich über Gemeinschaftshaus

Offizielle Übergagbe am 04. August

Bernau / Birkholzaue: Zugegeben, all zu oft zieht es uns beruflich nicht in den südlichsten Ortsteil unserer Hussitenstadt Bernau.

Umso mehr freuten wir uns über die Einladung zur feierlichen Übergabe des neu errichteten Gemeinschaftshauses im Bernauer Ortsteil Birkholzaue.

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr wurde das Richtfest für das etwa 120qm große Gebäude gefeiert. Doch wie auch in anderen Bereichen, verzögerten sich die Bauarbeiten coronabedingt, so dass die 570 Einwohner*innen etwas länger auf ihr neues Häuschen warten mussten.

Anzeige  

Doch das Warten hat sich gelohnt und so übergab Bürgermeister André Stahl am gestrigen Mittwochabend neben Brot und Salz, den langersehnten Schlüssel an einen überglücklichen Ortsvorsteher Lothar Wiemer.

„Das ist ein äußerst erfreulicher Anlass für Birkholzaue und für die Stadt insgesamt. Wir sind ein Stück weiter auf dem Weg, unsere Ortsteile attraktiver zu machen und Birkholzaue hat in den letzten Jahren durchaus eine imposante Entwicklung genommen“, so Bürgermeister André Stahl.

Auch Ortsvorsteher Lothar Wiemer nutzte die Gelegenheit und bedankte sich bei der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit, bei seinem Amtsvorgänger Wolfgang Mischewski, der mit seiner herzlichen und beharrlichen Art die Idee des Hauses voran trieb und natürlich den Handwerkern und fleißigen Birkholzauer:innen. „Bauen ist die eine Sache, das Haus mit Leben zu erfüllen ist unsere Sache“, sagte der Ortsvorsteher mit sichtlicher Freude. Ortsansässige Vereine und Privatpersonen sind nun aufgerufen das Haus für ihre Zwecke zu nutzen und es zum Mittelpunkt der Gemeinschaft in Birkholzaue zu machen.

Das Gemeinschaftshaus ist mit seinen Kosten von ca. 243.000 Euro fast ein kleines Schnäppchen, wenn man es mit dem Gemeinschaftshaus in Birkholz vergleicht. Dies wurde vor gut 5 Jahren errichtet und kostete ca. 500.000 Euro für etwa 300 EinwohnerInnen.

Aber auch der dritte Ort im Bunde der B-Dörfer darf sich über ein eigenes Haus der Gemeinschaft freuen, noch in diesem Monat beginnen die Arbeiten für das Gemeinschaftshaus in Birkenhöhe.

Über Birkholzaue: 1903 entsprang aus einem Waldgebiet kurz vor dem Ort Blumberg, ein kleines grünes Paradies für gestresste Berliner. Möglich machte dies die Verlängerung der Eisenbahnstrecke von Berlin nach Blumberg.

Was einst als Kleingartenidyll mit dem Namen Kolonie Birkholzaue begann, ist heute der grüne Bernauer Ortsteil Birkholzaue. *2018 zählt der Ort 519 Einwohner in etwa 350 Haushalten und 11 Straßen. Nun kommt noch ein etwa 120 Quadratmeter großes Dorfgemeinschaftshaus hinzu. Bis zur Kreisreform im Jahr 1993 war Birkholz, einschließlich Birkholzaue, eine selbstständige Gemeinde mit 417 Einwohnern innerhalb des Kreises Bernau.

Auch wir von Bernau LIVE gratulieren zum Gemeinschaftshaus und wünschen den Birkholzauerinnen und Birkholzauern viele schöne Stunden in Gemeinschaft.

Fotos: Bernau LIVE

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"