Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 1. bzw. 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist dicke Wolken, hier und da etwas regen möglich bei bis zu 17 Grad

Baumfällarbeiten sorgten für Stau um Spechthausen

Bernau – Eberswalde: Kurz vor Spechthausen, aus Eberswalde kommend, mussten Autofahrer heute Nachmittag etwas Geduld mitbringen. Grund hierfür waren Baumfällarbeiten direkt an der L200. Aufgrund der Baumhöhe wurde während der Fällung vorsorglich der Verkehr an den jeweiligen Arbeitsstellen angehalten.

Ortsinfo – Wikipedia: Spechthausen ist ein Ortsteil der Stadt Eberswalde im Landkreis Barnim in Brandenburg, Deutschland. Er liegt am Zusammenfluss von Nonnenfließ und Schwärze südwestlich des Eberswalder Stadtzentrums. Der Ort ist vollständig von Wald umgeben. Nordwestlich führt die Bahnstrecke Berlin–Szczecin vorbei, einen Bahnhof gibt es nicht, ehemals gab es eine Blockstelle. Spechthausen liegt an der Bundesstraße 2 zwischen Eberswalde und Melchow. Ortsvorsteher ist Mathias Stiebe.

Anzeige  

Die Werksiedlung Spechthausen entstand 1708 in unmittelbarer Nähe eines künstlich angestauten Mühlteiches. Grundlage der Siedlung war ein Eisenhammer mit Schmelzofen, den Johann Georg Specht bauen ließ. Auf dessen Namen geht die Ortsbezeichnung Spechthausen zurück. Der Eisenhammer wurde bereits 1724 durch eine Mahl- und Schneidemühle ersetzt.

Ab dem 27. September 1998 gehörte Spechthausen zunächst zur Gemeinde Melchow und damit zum Amt Biesenthal-Barnim. Nach dreieinhalbjährigen Verhandlungen kam es am 1. Januar 2006 zur Stadt Eberswalde.

Durch den Ort führt die Bundesstraße 2, die Anschluss an das Eberswalder Stadtzentrum sowie in Richtung Bernau und Berlin bietet. Die Buslinie 919 der Barnimer Busgesellschaft mbH fährt mehrmals täglich sowohl in die südlichen Nachbarorte Melchow, Biesenthal und Grüntal sowie in das Stadtzentrum und zum ÖPNV-Knotenpunkt am Bahnhof Eberswalde mit direkten Anschlüssen in die Bundesländer Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sowie nach Polen.

Fotos: Bernau LIVE

IMG_5821 IMG_5826

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"