Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist blauer Himmel und Sonne bei bis zu 30 Grad

Bernau – Tag der offenen Tür im Diakonischen Bildungszentrum Lobetal

"Wäre ein sozialer Beruf eine berufliche Perspektive?"

Bernau (Lobetal): Am vergangenen Samstag öffneten sich die Türen im Diakonischen Bildungszentrum Lobetal zum Tag der offenen Tür.

Während draußen der Frühling Einzug hielt, zog es zahlreiche Schüler*innen und Besucher*innen in den beschaulichen Bernauer Ortsteil um sich beruflich zu informieren.

Vorbereitet und liebevoll organisiert wurde der Tag der offenen Tür von den Schülerinnen und den Schülern sowie von den Lehrern des Bildungszentrums.

Anzeige  

Unter dem Motto „Wäre ein sozialer Beruf eine berufliche Perspektive?“ vermittelte der Samstag in der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr interessante Einblicke in die Inhalte der Bildungsgänge Sozialassistenz, Sozialpädagogik, Heilerziehungspflege, Heilpädagogik und Altenpflege sowie über die Angebote der Agentur Fort- und Weiterbildung. Ergänzend zur klassischen Ausbildung kann zudem die Allgemeine Fachhochschulreife erworben werden.

Neben musikalischen und kreativen Angeboten wurden Bildungskonzepte und der Ansatz des selbstorganisierten Lernens mittels der digitalen Medien vorgestellt.

Unter den zahlreichen Gästen war auch die Präsidentin des Brandenburger Landtags, Britta Stark. Sie wies auf den enormen Bedarf an Fachkräften in Brandenburg hin und begrüßte das Engagement Lobetals in der Ausbildung von sozialen Berufen.

Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Axel Vogel versicherte den Schülerinnen und Schülern: „Sie sind Goldstaub für die Zukunft des Landes. Das Diakonische Bildungszentrum Lobetal ist eine Goldmine. Sie werden alle gute Chancen haben, später eine gute Anstellung zu erhalten.“

Bernau - Tag der offenen Tür im Diakonischen Bildungszentrum Lobetal
Foto: Wolfgang Kern – Im Bandraum zeigten die Musiker Britta Stark und GF Martin Wulff, was sie drauf hatten.

Erst im Jahr 2017/18 Jahr wurden etwa 2 Millionen Euro in den Umbau des hochmodernen Bildungszentrums investiert. 

Schon der Eingangsbereich macht deutlich, dass neue Technik Einzug gehalten hat. Ein digitales Schwarzes Brett informiert über aktuelle Termine, Stundenplanänderungen, Speisepläne und zeigt Fotos aus dem aktuellen Unterrichtsgeschehen. Smartboards in allen Klassenräumen haben die Kreidetafeln abgelöst. Das gesamte Schulgebäude ist mit WLAN ausgeleuchtet, so dass die eigenen Smartphones genutzt und die Lebenswelten der Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden können.

KER06064 © Bernau LIVE
Foto: Wolfgang Kern – Schüler Pascal Fischer präsentiert die digitalen Möglichkeiten der Ausbildung am Diakonischen Bildungszentrum Lobetal. Er fand in Britta Stark, Axel Vogel und GeschäftsführerMartin Wulff interessierte Zuhörer.

Ergänzt werden die digitalen Klassenzimmer von einer Bibliothek, die über 40.000 Titel umfasst und so Online und Offline miteinander verbindet. Musikräume, Lehrküchen, das Atelier sowie ein PC-Raum runden das Raumkonzept ab.

Eine digitale Kommunikationsplattform für Lehrkräfte und Schüler fasst für jeden Nutzer individuell zusammen, welche Neuigkeiten und Änderungen sich ergeben und ermöglicht über die Profile der einzelnen Nutzer – Schüler und Lehrer – eine schnelle, sichere schulinterne Kommunikation zwischen allen Beteiligten. So können Stundenplanänderungen zeitnah kommuniziert, Hausarbeiten gemanagt und Unterrichtsstoff bereitgestellt werden.

Träger des Diakonischen Bildungszentrums in Lobetal ist die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. Etwa 570 junge Menschen erhalten hier eine Ausbildung in Sozialberufen.

Mit Infos der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.

Anbei einige Bilder der Veranstaltung / Fotos: Bernau LIVE

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"