Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist blauer Himmel und Sonne bei bis zu 30 Grad

Michels Gruppe spendet 50.000 Euro zum Benefiz-Fussballspiel in Biesenthal

Hochwasserkatastrophe in NRW

Bernau / Biesenthal: Am Montag informierten wir über das Hochwasser-Benefiz-Fussballspiel am kommenden Samstag in Biesenthal.

Um den Betroffenen der Hochwasserkatastrophe in NRW zu helfen, veranstalten die Vereine SV Rüdnitz Lobetal 97 und SG Biesenthal / Marienwerder ein Fußballfest und hoffen auf zahlreiche Spenden in Form eines frei wählbaren Eintrittsgeldes. Bereits im Vorfeld kündigte die Michels-Gruppe, zu der auch die Brandenburgklinik gehört, an, mit 50.000 Euro dabei zu sein. Die Spendensumme soll am Samstag um 15 Uhr symbolisch vor Ort übergeben werden.

Seitens der Michels-Gruppe heisst es hierzu: „Das Spiel haben wir stellvertretend ausgewählt, da wir das Engagement der Vereine unbedingt würdigen möchten und gleichwohl festgelegt wurde, wo das Geld helfen soll. Solche Aktionen von Vereinen wie dem SV Rüdnitz/ Lobetal 97 und SG Biesenthal/Marienwerder zeigen einmal mehr, wie wichtig es ist, gemeinsam zusammenzustehen, um zu helfen.

Anzeige  

Die Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bewegt uns alle. Gemeinsam möchte die Michels Gruppe Betroffenen helfen. 50 000 Euro stellen die Geschäftsführer Kurt-Josef Michels und Kai-Uwe Michels im Namen der Familie und der gesamten Belegschaft für die Opfer der Hochwasserkatastrophe bereit. Die Spende wird am Samstag beim Fußballbenefizspiel in Biesenthal gegen 15 Uhr übergeben.

Kurt-Josef Michels sagt hierzu:

„Wir können unsere Trauer über die Hochwasser-Auswirkungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz nur schwer in Worte fassen. Wir sehen so viele schreckliche Bilder in den Nachrichten, die kaum ausdrücken können, welches Leid den Menschen vor Ort widerfahren ist: Viele haben das Unwetter nicht überlebt, sie hinterlassen trauernde Angehörige und Freunde. Viele andere haben ihr Zuhause und auch ihre Lebensgrundlage verloren. Sie stehen vor dem Nichts. Wir haben uns in überwältigender Anteilnahme dazu gemeinsam in der Gruppe entschieden, dass wir helfen und für die Menschen vor Ort etwas bewegen wollen. Und wir hoffen, dass die Spendenbereitschaft deutschlandweit nicht abreißt und jeder Euro, der zusammenkommt, zumindest dabei helfen kann, wieder nach vorn zu sehen.“

Damit das Geld am Ende auch dort ankommt, wo es benötigt wird, hat die Geschäftsführung der Michels Unternehmen stellvertretend für die Übergabe der Spendengelder das Benefizspiel zwischen den Fußballvereinen SV Rüdnitz/ Lobetal 97 und SG Biesenthal/Marienwerder am Samstag um 15 Uhr in Biesenthal ausgewählt, deren Einsatz damit ebenso stellvertretend für alle Vereine bundesweit gewürdigt werden soll. Die beiden Fußballvereine stellen nicht nur das von der Michels Gruppe zur Verfügung gestellte Spendengeld, sondern auch die gesamten Einnahmen des an dem Spieltag eingenommenen Eintrittsgeldes sowie der Paypal- Sammelaktion (www.paypal.com/pools/c/8BgikNwxow) den Opfern der Ortsgemeinde Altenahr zur Verfügung.

Altenahr im Landkreis Ahrweiler im nördlichen Rheinland-Pfalz hat es besonders schwer getroffen. Die Ahr, sonst ein kleines Flüsschen, flutete Straßen und Häuser. Das Wasser stand bis zum Obergeschoss. 50 Menschen verloren ihr Leben. Geblieben sind Trümmer soweit das Auge reicht. Bilder im Fernsehen seien nichts, verglichen mit dem Ausmaß vor Ort, sagen jene, die überlebt haben. Die Aufräumarbeiten haben begonnen. Die Schäden sind nicht nur finanziell, sondern auch menschlich nicht zu beziffern.

Jeder gesammelte Euro kann zumindest dabei helfen, Schulen wieder aufzubauen, Menschen vor Ort zu unterstützen und ihnen ein Stück Zuhause zurückzugeben. In der Michels Gruppe wird unterdessen an allen Standorten nach dem Motto „Gemeinsam bewegen wir mehr“ auch unter Kolleginnen und Kollegen der Michels Kliniken, Michels Pflege und Michels Hotels gesammelt, um es den Hochwasseropfern über die Barnimer Vereine zu Gute kommen zu lassen.“

Auch sonst wird in unserer Region fleißig gesammelt. So etwa in Werneuchen und Rüdnitz. Auch hier haben zahlreiche Unternehmen mit Sach- oder Geldspenden ausgeholfen. Später mehr dazu.

Anstoß des Benefizspiels ist am 24.07.2021 um 15:00 auf dem Sportplatz am Heideberg in 16359 Biesenthal. Jeder Zuschauer legt am Eingang die Höhe seines Eintrittsgeldes selbst fest. Das Eintrittsgeld wird dann in voller Höhe gespendet. Alle die leider nicht zum Benefizspiel kommen können und trotzdem helfen wollen, erhalten dafür die Möglichkeit, über ein eigens eingerichtetes Pay-Pal-Konto zu spenden. Die Adresse dafür lautet: https://paypal.me/pools/c/8BgikNwxow

In den vergangenen Tagen wurden auch regional bereits zahlreiche Sachspenden gesammelt. So etwa in Werneuchen oder Rüdnitz. Aufgrund der großen Mengen an gesammelten Gegenständen ist die Herausforderung groß, diese zu koordinieren, bzw. zu verteilen. Insofern können Geldspenden hier einfacher und effizienter eingesetzt werden.

Eine Möglichkeit bietet hier unter anderen die „Aktion Deutschland Hilft e.V.“. Ihr findet hier alle Informationen: https://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/spenden/spenden/?fb_item_id=40824651

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"