Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist offiziell überall erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Wochenende: Mix aus Sonne, Wolken, Wind und örtlichen Schauern bei bis zu 15 Grad

Bauvorbereitungen für stationäres Hospiz in Wandlitz

Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Bernau / Wandlitz: Es gehört noch eine ziemlich große Portion an Vorstellungskraft dazu, dass hier einmal ein stationäres Hospiz seinen Platz finden soll.

Im tristen Januar-Grau präsentiert sich die dafür vorgesehene Fläche in der Wandlitzer Kirchstraße und bis gestern zierte noch ein 30 Meter hoher Schornstein eines ehemaligen Heizhauses das Gelände. Bis zum Herbst 2023 soll inmitten des historischen Ortskerns ein Hospiz der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal entstehen.

Nachdem die Stiftung das Gelände von der Gemeinde Wandlitz im Erbbaurecht erworben hat, begannen bereits im vergangenen Jahr die Planungen. Nach ersten Arbeiten auf dem Grundstück haben am gestrigen Mittwoch die Abrissarbeiten für den bereits von weitem sichtbaren Schornstein begonnen. Mit einem 40-Tonnen Kran wurde das Bauwerk aus längst vergangenen Tagen abgetragen. Nach der anschließenden Beräumung des Geländes soll in der Nähe zum Wandlitzsee der Bau des Hospizes beginnen.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Das Hospiz ist als eingeschossiger Bau mit 16 Plätzen in Holzbauweise geplant. Weitere Räume entstehen nach den Vorgaben der Rahmenvereinbarung für die Stationären Hospize. Geschäftsführer Martin Wulff betont: „Für die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal ist wichtig, dass wir in Übereinstimmung mit den Partnern und der Wandlitzer Bevölkerung dieses Vorhaben planen und die weiteren Schritte entwickeln.“ Dabei ist ihm wichtig, dass das Areal immer für die Öffentlichkeit zugänglich bleibt. Das gelte gleichermaßen für den Bürgergarten wie für den Seezugang. Der Standort ist durch die Bahn- und Straßenanbindung gut erreichbar für die Angehörigen. Unweit der Kirchstraße 11 befindet sich ein Hotel, in dem diese übernachten könnten, so die Gemeinde Wandlitz.

„Den Tagen mehr Leben geben, das bestimmt unsere Hospizarbeit“, so Anette Adam, Leiterin der Hospizarbeit in der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. „Wichtig ist uns, dass Menschen, die im Hospiz ihre letzte Zeit verbringen, solange wie möglich selbstbestimmt und würdevoll leben können.“ Das gelte für alle acht Hospize, die im Stiftungsverbund der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel Menschen begleiten.

Oliver Borchert begrüßt die Errichtung eines Hospizes durch die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. Er sagt: „Mit der Hoffnungsthaler Stiftung Lobetal haben wir einen starken und hoch angesehenen Partner gewonnen. Ich freue mich sehr, dass auf dem schönen Grundstück im historischen Wandlitzer Ortskern dieses hochrelevante soziale Projekt realisiert wird.“

IMG20220118110910a 2Schornstein des alten Heizhauses kurz vor dem Abriss

Verwendete Quellen: Gemeinde Wandlitz, Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, Bernau LIVE

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!