Anzeige

Schleusen entlang des Finowkanals ab morgen wieder in Betrieb

Info der Stadt Eberswalde

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 23 Grad

Bernau (Barnim): Pünktlich zum Osterfest und dem anstehenden warmen Wetter, startet der Finowkanal mit seinen Schleusen am morgigen Freitag, den 19. April, in die neue Saison.

Die Schleuse Ragöse bleibt noch bis zum 29. Mai 2019 geschlossen, die anderen elf Schleusen entlang der ältesten Wasserstraße Deutschlands können bis zum 13. Oktober 2019 täglich zwischen 9 und 17 Uhr genutzt werden, so die Stadt Eberswalde in einer Mitteilung.

„Vor uns liegt eine historische Saison, denn es könnte die letzte sein, in der die Schleusen von der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Region Finowkanal und dem Wasserschifffahrtsamt in Eberswalde gemeinsam betrieben wird“, so Bürgermeister Friedhelm Boginski. „Der Finowkanal hat für Eberswalde und die gesamte Region eine besondere Bedeutung, er steht sinnbildlich für die Verbundenheit der an ihm liegenden Kommunen“, ergänzte er weiter.

In der Saison 2019 werden elf statt wie bisher zehn der Schleusen von insgesamt 18 Wärtern der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft betrieben, lediglich die Lieper Schleuse wird vom Wasserschifffahrtsamt betreut. Durch den dadurch entstandenen Mehraufwand sind die Kosten insgesamt auf rund 336.000 Euro gestiegen, von denen die Stadt Eberswalde allein 136.500 Euro trägt.

Info der Stadt Eberswalde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.