Anzeige  

Polizei Barnim warnt vor unerwünschten Partygästen und gibt Tipps

Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Dienstag: Zum Tagesstart wolkig, später sonniger bei bis zu 18 Grad

PI Barnim – Unerwünschte Partygäste

In letzter Zeit häuften sich im Landkreis Barnim Vorfälle, bei denen nicht eingeladene Personen auf Partys erschienen. Dort verschafften sie sich Zutritt. Dann beteiligten diese ungeladenen Personen sich an der Feier, ließen es sich bei Speisen und Getränken gut gehen.

Gegenüber den geladenen Partygästen und den Gastgebern verhielten sie sich rüpelhaft und aggressiv. So kam es in diesem Zusammenhang sogar zu Körperverletzungsdelikten.

Anzeige  

Aufforderungen zum Verlassen der Partys durch die jeweiligen Veranstalter kamen sie nicht nach. Mehrfach wurde die Polizei gerufen, um die Situation zu klären. Vor dem Eintreffen der Polizei verschwanden die ungebetenen Gäste auf verschiedenen Wegen.

Im Anschluss wurde festgestellt, dass Gegenstände fehlen. Also wurden auch Strafanzeigen wegen Diebstahl gefertigt. Selbstverständlich werden derartige Sachverhalte als Hausfriedensbruch / schwerer Hausfriedensbruch gemäß § 123 / 124 StGB strafrechtlich verfolgt.

Um zu sichern, dass Sie ungestört mit ihren Gästen feiern können, empfiehlt die Polizei:

  • Sprechen Sie Einladungen personenbezogen und möglichst persönlich aus.
  • Laden Sie nicht über soziale Netzwerke ein.
  • Achten Sie darauf, dass der Zugang zum Partylokal verschlossen ist und Sie persönlich die geladenen Gäste empfangen.
  • Erscheinen dennoch unerwünschte Partygäste, dann verweisen Sie diese von der Feier. Dabei nutzen Sie Ihr Hausrecht.
  • Weigern sich die unerwünschten Personen, so rufen Sie die Polizei zur Hilfe.
  • Sprechen Sie mit Ihren Kindern über diese Sicherheitshinweise, besonders falls Ihre Kinder die erste eigene Feier planen.

Weitere Meldungen vom Wochenende

Eberswalde – Schmierereien an Fassade

Die Polizei erhielt am 31.03.2019, gegen 18:20 Uhr, Kenntnis von aufgesprühten Schriftzügen und Buchstaben an der Fassade eines Discounters in der Heegermühler Straße. Die Schmierereien erstreckten sich über mehrere Meter. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 500 Euro.

In der Schöpfurter Straße brachten Unbekannte teilweise unleserliche Schriftzüge mit roter, schwarzer und grauer Sprühfarbe auf mehrere Hausfassaden auf.  Hier konnte der Sachschaden noch nicht beziffert werden.

Eberswalde – Fahndung eingeleitet

In der Nacht zum 31.03.2019 gelangten noch Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus in der Georgstraße. Dort drangen sie gewaltsam in einen Mieterkeller ein und stahlen daraus ein Fahrrad. Sie hinterlassen dem Besitzer einen Schaden von ungefähr 1.200 Euro. Die Polizeibeamten haben die Fahndung nach dem Fahrrad eingeleitet.

Zepernick – Kriminaltechniker im Einsatz

Am 31.03.2019 erhielt die Polizei Kenntnis von mehreren Einbrüchen und Einbruchsversuchen in Einfamilienhäuser. In der Begasstraße und der Lindenallee gelangten Unbekannte gewaltsam in die Häuser. Angaben zu gestohlenen Gegenständen oder dem Gesamtschaden lagen noch nicht vor. In der Ahornallee scheiterten sie, hinterließen aber einen Sachschaden von ungefähr 200 Euro. In allen Fällen kamen Kriminaltechniker zum Einsatz und sicherten Spuren.

Ebenfalls in der Nacht zum Sonntag stahlen Diebe in der Buchenallee ein Krad Suzuki. Allerdings kamen sie nicht weit. Eine Anwohnerin fand das beschädigte Krad in der Nähe auf. Die Besitzerin hatte den Diebstahl noch gar nicht bemerkt und konnte ihr Eigentum von den Beamten in Empfang nehmen.

Verkehrsunfall unter Alkohol mit leichtverletzter Person, B158 Blumberg

Am Samstagmorgen befuhr ein Fahrzeugführer mit seinem PKW die B158 aus Blumberg kommend in Richtung Ahrensfelde. Hinter der Ortslage Blumberg geriet das Fahrzeug auf die Gegenspur, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte in die Schutzplanke. In weiterer Folge kam der PKW einige Meter weiter nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß auch hier gegen die Schutzplanke.

Das Fahrzeug blieb stark beschädigt quer auf der Fahrbahn stehen. Der Fahrzeugführer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Zudem wurde festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss sein Fahrzeug führte. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs musste die B158 für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 10.000,- Euro.

Diebstahl eines Musikinstruments in Joachimsthal

In einem Erholungszentrum in Joachimsthal ließen die Orchestermitglieder am 29.03.19 nach der Probe ihre Musikinstrumente im Probenraum zurück. Am Samstagvormittag stellte ein Musiker fest, dass sein Kontrabass fehlte. Unbekannte Täter haben sich auf bisher ungeklärte Art und Weise Zugang zum Probenraum verschafft und den Kontrabass im Wert von 8500,- Euro entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer in Joachimsthal

Am Samstag kam es in Joachimsthal in der Töpferstr. zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Gegen 15:45 Uhr stürzte aus bisher unbekannter Ursache ein 50-jähriger Kradfahrer im Kreuzungsbereich Töpferstr. Ecke Templiner Straße mit seinem Motorrad BMW. Der Fahrer verletzte sich an der Schulter und musste mit dem Rettungswagen ins Forßmann-Krankenhaus Eberswalde gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden von 300,- Euro.

Waldsiedlung Bernau – Sachbeschädigung an PKW

Am Samstag wurde die Polizei um 19:30 Uhr in die Waldsiedlung Bernau gerufen. Hier hat ein bisher unbekannter Täter den Lack von insgesamt fünf PKW mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Die Fahrzeuge parkten auf dem Gelände der Brandenburgklinik. Es wurden insgesamt fünf Strafanzeigen aufgenommen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 4000,- Euro.

Sachbeschädigung in Eberswalde

Eine Anwohnerin der Fritz-Weineck-Str. in Eberswalde informierte am Freitag gegen 16:15 Uhr die Polizei über eine Sachbeschädigung in den Kellerräumen ihrer Wohnanschrift. Bisher unbekannte Täter zerstachen die Reifen zweier Fahrräder und eines Kinderwagens. Wie die Täter in die Kellerräume gelangten, wird derzeit ermittelt. Es entstand ein Gesamtschaden von 300,- Euro.

Starke Rauchentwicklung in Bernau

Am Samstagnachmittag wurden Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst nach Bernau in die Bahnhofstraße gerufen. Anwohner hatten starken Brandgeruch im Wohnhaus gemeldet und konnten diesen zunächst keiner Wohnung zuordnen.

Vor Ort konnten die Rettungskräfte den vermeintlichen Brandort schnell lokalisieren. Ein Wohnungsinhaber im Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses hatte versehentlich sein Essen auf dem Herd anbrennen lassen, was zu einer starken Rauchentwicklung führte. Zum Brandausbruch kam es nicht. Die Feuerwehr lüftete Haus gründlich durch. Die Anwohner kamen mit dem Schrecken davon, es wurden keine Personen verletzt und nichts beschädigt.

Quelle Infos und Meldungen: Pressestellen der Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim.

Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.