Anzeige  

Polizei Barnim: Studentinnen verfolgten Rucksackdieb

Und weitere Meldungen

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad

Eberswalde – Flucht vereitelt

Mit Unterstützung von anderen Bürgern konnte eine bestohlene Frau die Flucht eines Diebes verhindern.

Anzeige  

Zwei Studentinnen badeten am Dienstag, gegen 18 Uhr, im Oder-Havel-Kanal in der Nähe des Rudervereins. Plötzlich stahl ein Fahrradfahrer einen der Rucksäcke, die am Ufer abgestellt waren. Die jungen Frauen sprangen auf ihre Räder und verfolgten den Dieb am Finowkanal entlang. Unterwegs trat der flüchtende Mann gegen ein Fahrrad der Verfolgerinnen, so dass eine von ihnen stürzte und sich verletzte. Das sahen zwei Männer, die sofort zur Hilfe eilten und den Fahrradfahrer festhielten bis die Polizei eintraf. In Höhe der Brücke an der Bergerstraße konnte der polizeibekannte Mann festgenommen werden. Er wird sich wegen räuberischem Diebstahl verantworten müssen.

Bernau b. Berlin – Spurensicherung nach Einbruch

Die Polizei erhielt am 15.08.2017 Kenntnis von einem Einbruch in der Schwanebecker Chaussee. Dort drangen Diebe gewaltsam in Büroräume ein. Sie durchsuchten das Inventar und stahlen eine unbekannte Menge Bargeld. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Spurensicherung übernommen.

Ahrensfelde/Eiche – Diebe auf der Baustelle

In der Nacht zum 15.08.2017 verschafften sich noch Unbekannte Zugang zum Gelände einer Baustelle in der Landsberger Chaussee. Dort öffneten sie gewaltsam einen Baucontainer und stahlen daraus mehrere Meter Rohre und Gitterschutz. Sie hinterlassen der Firma einen Schaden von ungefähr 1.900 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Eberswalde – Geräusche vom Hinterhof

Am 14. August, gegen vier Uhr, wurde die Polizei in einen Hinterhof in der Bergerstraße gerufen. Anwohner hatten merkwürdige Geräusche wahrgenommen. Auf besagtem Hof stand ein LKW-Anhänger mit Plane. Die Ösen der Plane waren bereits geöffnet. Die Ladung sah aus, als hätte sich daran bereits jemand bedient. In der Karl- Liebknecht- Straße traf die Polizei einen Mann mit Fahrrad und Fahrradanhänger an. Die Beamten kontrollierten den Mann. Auch sein Keller und seine Wohnung wurden in Augenschein genommen. Im Keller lagerten Werkzeuge und Baumaterialien. Diese Gegenstände könnten aus Diebstählen stammen. In der Wohnung fiel nichts Verdächtiges auf.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei, woher die Gegenstände im Keller des 40-jährigen Eberswalders stammen.

Panketal – Fahrräder verschwunden

Auf einem Privatgrundstück in der Heinestraße hatten die Besitzer zwei Fahrräder unter einem Carport abgestellt. Das Grundstück ist vollständig eingezäunt und der Carport von der Straße aus nicht zu sehen. Trotzdem verschwanden von dort am 14. August zwischen 11.30 Uhr und 15.30 Uhr zwei Fahrräder. Der Schaden beträgt geschätzte 450 Euro.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost.

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.