Anzeige  

Die Brandenburger Polizei ließ heute die Puppen in Wandlitz “tanzen”

Prävention mit Handpuppen und viel Spaß

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Wandlitz (Barnim): Am heutigen Vormittag verschlug es uns bei schönstem Mai-Wetter in den Montessori-Kindergarten nach Wandlitz.

Grund für unseren Besuch war ein Puppenspiel der Polizei, welches auf liebevolle, lustige und spielerische Art und Weise Kleinkindern die Grundregeln des Straßenverkehrs vermittelte. Unterstützt wurden die Polizistinnen und Polizisten von “KiKANiNCHEN”-Moderator Christian, der in der Projektvorbereitung auch als Dozent agierte.

Gleich zu Beginn der Präventionsveranstaltung sorgte der Kinder TV-Star für großen Beifall und allerhand Jubel, denn viele der etwa 40 anwesenden Kinder kannten ihn aus dem KIKA – Fernsehen von ARD und ZDF.

Anzeige  

Nach dem ersten “WarmUp” ging es gleich weiter mit Frank. Frank ist eigentlich Bernauer Polizist und stand heute u.a. als “Model” zur Verfügung. Puppenspielerin Antje, ebenfalls Polizistin, erklärte den etwa 5-6-jährigen Kindern mit der Handpuppe “Jupp” spielerisch die Ausrüstung eines Polizisten und dessen mögliche Arbeitsbereiche.

Polizei Praevention Wandlitz Montessori0002
Foto: Bernau LIVE – Puppe Jupp mit Polizistin Antje und Polizist Frank

Nach großem Beifall wurde den Kindern dann anhand von zwei Mäuse-Handpuppen die Käse kaufen wollten erklärt, wie sie sicher über die Straße kommen. Im weiteren Verlauf stießen dann noch Puppe Fienchen, gespielt von Polizistin Maja, Puppe Bodo, gespielt von Polizistin Liane oder Puppe Lisa Tausendschön, gespielt von Polizistin Sandy, dazu. In einzelnen kleinen gespielten Straßensituationen wurde den Kindern das richtige Verhalten u.a. am Zebrastreifen erklärt oder die “Lichtsignalanlage” erläutert. Einbezogen wurden hierbei Kinder aus dem Publikum.

Im Anschluss und nach tosendem Applaus ging es auf den Hof der Kita. Hier galt es den Figuren die Hand zu reichen, mit Moderator oder den Puppenspieler*innen ins Gespräch zu kommen oder einen Polizeiwagen oder ein Polizeimotorrad zu bestaunen.

Polizei Praevention Wandlitz Montessori0015
Foto: Bernau LIVE – großes Interesse an den Fahrzeugen der Polizei

Nach etwa 40 Minuten war das Puppenspiel beendet und wir hatten das Gefühl, dass bei den Kindern nicht eine Sekunde lange Weile aufgekommen ist. Mit großem Interesse, Spaß und viel Euphorie waren sie bei der Sache und werden vom Erlebten ganz sicher noch eine Weile berichten, im Straßenverkehr die Augen offen halten und vermutlich jeden Polizisten oder jede Polizistin lieb haben.

Hintergrund

Der heutigen Aufführung ging ein einwöchiges Präventions-Seminar-Programm voran. Dies fand im Rahmen der fachlichen Weiterbildung an der Fachhochschule der Polizei Brandenburg statt. Hierbei nahmen Polizist*innen teilweise das erste Mal teil und kümmerten sich z.B. selbst um die Organisation der Handpuppen.

Polizei Praevention Wandlitz Montessori0000 1
Foto: Bernau LIVE / Das Puppenspieler-Team der Prävention kurz vor der Vorstellung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Prävention nutzen in den Seminaren neueste Erkenntnisse der pädagogisch-didaktischen Wissensvermittlung. Anschaulich können so bereits den Kleinsten gefährliche Situationen und richtiges Verhalten, insbesondere im Vorschul- und Grundschulalter, vermittelt werden, so die Polizei. Hierbei wird die “Puppe” als Instrument der kindlichen Früherziehung in Sachen Straßenverkehr, Mobbing und Kriminalität eingesetzt.

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.