Anzeige  

Bauarbeiten zum Rundweg um den Wukensee haben begonnen

Rundweg-Sanierung

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist sonnig bei bis zu 18 Grad

Biesenthal (Barnim): Auf einer Fläche von etwa 27 Hektar und umgeben von Bäumen, liegt der Große Wukensee am Rand der Naturparkstadt Biesenthal.

Nicht nur durch das anliegende große Strandbad ist der Wukensee ein beliebtes Ziel zum Erholen. Insbesondere der naturbelassene Rundweg erfreut sich hier großer Beliebtheit und bietet Platz und Raum zum Entschleunigen.

Nach einem Beschluss in der Stadtverordnetenversammlung Biesenthal soll der Weg nun teilweise erneuert werden. Heute haben hierzu die Bauarbeiten begonnen. Mit schwerem Arbeitsgerät wurden am Vormittag auf der Seite zur Ruhlsdorfer Straße und zur Akazienallee sowie vom Strandbad bis hin zur Seniorenresidenz, die Verwurzelungen entfernt.

Anzeige  

Insbesondere geht es bei den Bauarbeiten darum, den Uferbereich zwischen der Holzbrücke, Strandbad und dem Seniorenheim barrierearm auszubauen. Geplant ist ein einschichtiger Ausbau mit einem wassergebundenen Wegebelag in einer Regelbreite von 2 Metern. Bisher ist der Weg ziemlich naturbelassen und teilweise stark verwurzelt.

Wukensee Biesenthal
Foto: Bernau LIVE / Rundweg Wukensee – Etwas schlecht zu erkennen, die Wurzelfräsungen/Schnitte

Mit dem teilweisen Ausbau soll der Rundweg so z.B. auch für Senioren oder Kinderwägen gut zugänglich werden. Die gegenüberliegende Seite am Wukensee soll im Übrigen naturbelassen bleiben und nicht ertüchtigt werden.

Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.