Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur Corona-Verordnung ab 23.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Wochenende: Wolkig, Schnee oder Schneeregen zwischen -1 und 2 Grad

Bernau – Barnim: Täter nach mehreren Überfällen mit Pistole festgenommen

Haftbefehl verkündet

Bernau (Barnim): Im Rahmen unserer Polizeimeldungen berichteten wir am 27. Dezember 2018 von bewaffneten Überfällen in unserer Region. So etwa bei McDonald´s in Bernau, bei NETTO und “Thomas Phillips” in Basdorf.

Damals bat die Barnimer Kriminalpolizei um Mithilfe aus der Bevölkerung und suchte nach etwaigen Zeugen.

Wie die Polizeidirektion Ost aktuell mitteilt, konnte der Täter nun gefasst werden.

Anzeige  

Am 22. Dezember betrat ein junger Mann eine NETTO-Filiale in Basdorf, am 24. Dezember den „Thomas Philipps“-Markt in Basdorf und in der Nacht zum 27. Dezember die MC Donalds – Filiale in Bernau. Jeweils unter Vorhalt einer Pistole erpresste er die Tageseinnahmen.

Ermittlungen ergaben, dass die Beschreibungen zum Täter und dessen Bekleidung in allen drei Fällen übereinstimmten. Zusätzlich gab es Hinweise nach der Ausstrahlung in der Sendereihe „Täter Opfer Polizei“ im Mai dieses Jahres.

Am 14. Juni wurde der inzwischen 35-jährige Mann in Berlin von der Berliner Polizei festgenommen und ihm vor Gericht der Haftbefehl verkündet.

Weitere Meldungen der Polizeidirektion Ost / PI Barnim

Wandlitz – Körperliche Auseinandersetzung

Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln gegenwärtig zu einer körperlichen Auseinandersetzung, die sich am späten Abend des 24.06.2019 an einer Badestelle am Wandlitzer See ereignet hatte.

Nach ersten Erkenntnissen waren an dieser Badestelle drei 19, 26 und 31 Jahre alte Männer aus dem Tschad und Guinea mit mehreren deutschen Jugendlichen in einen verbalen Konflikt geraten. In der Folge seien die drei Männer dann von einigen der Jugendlichen geschlagen worden.

Die Ermittler prüfen nun, was sich genau zugetragen hatte und bitten mögliche weitere Zeugen, die bislang noch nicht mit der Polizei in Kontakt getreten sind, dies unter der Rufnummer 03338 3610 zu tun. Selbstverständlich kann auch jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.brandenburg.de kontaktiert werden.

Bernau – Auto verschwunden

Von seinem Abstellplatz in der Spreeallee verschwand in der Nacht zum 24.06.2019 ein roter Ford Kuga mit dem amtlichen Kennzeichen BAR-GP 169. Der Wert des Autos wird auf rund 18.000 Euro geschätzt. Die Fahndung führte bislang noch nicht zu dessen Auffinden.

Mit Infos der Polizeidirektion Ost.

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"