Anzeige

Ab Montag: Bauarbeiten in der Breitscheidstraße – Infos der BBG

Geplante Bauzeit vom 08.-17.05.19

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Ein bisschen wie gestern, meist sonnig bei bis zu 20 Grad

Bernau (Barnim): Ab kommender Woche Montag, 08.04., kommt es in der Breitscheidstraße in Bernau zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Grund ist eine Baustelle der Stadtwerke Bernau. Auf etwa 70 Metern muss eine Fernwärmeleitung verlegt werden. Hierfür wird es im Bereich der Baustelle eine halbseitige Sperrung geben.

Für die Bauarbeiten, die voraussichtlich bis spätestens 17. Mai 2019 andauern werden, kommt es zu Änderungen im Busverkehr der BBG.

Update 04. April – 09:15 Uhr – Nachtrag der Stadtwerke Bernau:

Ab Montag (8. April) ist die Breitscheidstraße am Bahnhof Bernau nur halbseitig befahrbar. Die Stadtwerke Bernau schließen den Neubau „ANKA-Zukunftswohnen Bernau“ an ihr Fernwärmenetz an.

„Die Sicherheit von Verkehrsteilnehmern und den Mitarbeitern der ausführenden Firma hat oberste Priorität, deshalb werden wir die Fahrbahn stadteinwärts in Richtung Bahnhof absperren müssen. So ist es mit der zuständigen Verkehrsbehörde vereinbart“, kündigt Jürgen Alscher, Bereichsleiter Technik, an. Auf einer Länge von etwa 100 Metern zwischen Hausnummer 27 und 17 verlegen die Stadtwerke neue Leitungen und schließen das Gebäude an.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende April. Über eine Baustellenampel wird der Verkehr während der Bauzeit geregelt. „Wir arbeiten so rasch wie möglich, um die Auswirkungen auf Anwohner und Verkehr gering zu halten“, kündigt er an. Aus diesem Grund findet die Maßnahme auch weitgehend während der Osterferien statt, in denen das Verkehrsaufkommen erfahrungsgemäß geringer sei. Eine Unterbrechung der Wärmeversorgung in dem Gebiet ist nicht notwendig.

Enge Absprache mit Beteiligten

Die Maßnahme findet in enger Absprache mit der Verkehrsbehörde statt. „Wir bündeln Bauarbeiten, wo immer es geht, um die Effizienz zu steigern“, betont Jürgen Alscher. In der Breitscheidstraße nutzt beispielsweise ein Unternehmen die Baugrube gleich für die Verlegung von Internet-Leitungen.

In der Mitteilung der Barnimer Busgesellschaft (BBG) heisst es:

Die Buslinien 868, 869, 892, 895, 899, 901 und 908 können im Zeitraum vom 08.04. bis voraussichtlich 17.05.2019 bedauerlicherweise nicht wie gewohnt bedient werden.

Baustellenbedingt wird die Breitscheidstraße in Bernau im genannten Zeitraum gesperrt, weshalb die Haltstellen „Breitscheidstraße“, „Rathaus“ und „Stadtpark“ nicht angefahren werden können.

Die Stadtlinie 868 verkehrt im Zeitraum der Sperrung daher nicht mehr über den Innenstadtbereich (Haltestellen „Stadtpark“ und „Rathaus“), sondern alternativ über die Haltestellen „August-Bebel-Straße“ und „Paulus-Praetorius-Gymnasium“.

Die Stadtlinie 869 nutzt zwischen „Schwanebecker Chaussee“ und „S Bernau“ ebenfalls diesen Linienweg.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ist es auf der Linie 908 nicht möglich, die Haltestellen „August-Bebel-Straße“ und „Paulus-Praetorius-Gymnasium“ anzufahren. Alternativ können hier aber die Linien 868, 869 oder die Linien 894, 897 genutzt werden.

Die Linie 892 fährt in Richtung Bahnhof Bernau die Haltestelle „Breitscheid-straße“ nicht an und verkehrt ebenfalls über die Haltestellen „Paulus-Praetorius-Gymnasium“, „August-Bebel-Straße“.

Wir bedauern die weiteren Einschränkungen im Bernauer Stadtverkehr und bitten unsere Fahrgäste, sich auf diese Änderungen einzustellen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.