Anzeige  

Bernau: Windrad-Gegner laden RBB Robur-Bus nach Lobetal ein

Samstag, 06. Januar - 11 Uhr

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab 19.10. – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Uns erwartet ein meist sonniger Tag bei bis zu 20 Grad

Bernau (Lobetal): Bereits mehrmals berichteten wir über die zu letzt errichtete Windkraftanlage in Bernau Lobetal.

Vor gut einem Jahr nahm die 141 Meter hohe Anlage (Nabenhöhe) der Nordex AG ihren Betrieb auf und dreht sich seit dem im Wind und zum Ärgernis etwa 70 AnwohnerInnen aus Lobetal.

Anzeige  

Denn diese fühlen sich durch das Windrad gestört. In einem uns vorliegenden Schreiben an Bernaus Bürgermeister André Stahl heisst es wörtlich: “Wir Anwohner der Siedlung Einsame Kiefer leiden seit der Errichtung dieser riesigen WKA permanent unter Lärmbelästigungen, die die gesetzlich zulässige Höchstgrenze für Schallimmission von 35dB beträchtlich überschreiten.”

Zudem stellen die UnterzeichnerInnen gleich die ganze Genehmigung für die Errichtung des Windrades in Frage. Demnach sei das Windrad zu Nahe am Wohngebiet errichtet worden und ein Mindestabstand von 1000 Meter zu Wohngebieten wurde nicht eingehalten. Nach Angaben der LobetalerInnen sind es hier nur 820 Meter und das Wohngebiet sei durch die Nähe auch von Schlagschatten betroffen. Ferner sei davon auszugehen, dass durch die Errichtung der Anlage von einem beträchtlichem Grundstücks-Vermögensverlust auszugehen ist.

Lobetal: Dunkle Wolken ziehen über neue Windkraftanlage
Foto: Bernau LIVE

In Ihrem Schreiben fordern sie den kompletten Abbau der Windkraftanlage am Ladeburger Weg.

Ihre Forderung begründen sie u.a. auch damit, dass weder Anwohner, noch der Ortsvorstand der Ge – meinde Lobetal jemals befragt, geschweige denn um Zustimmung gebeten wurden!

Nun wollen sich die UnterzeichnerInnen des Schreibens mit Hilfe des RBB öffentlich Gehör verschaffen. Hierzu wird am kommenden Samstag, dem 06. Januar 2017 um 11 Uhr ein Fernsehteam des RBB mit ihrem “Robur – Bus” vor Ort sein und sich die Sorgen der AnwohnerInnen anhören und zur Diskussion anregen. Eingeladen ist auch Bernaus Bürgermeister André Stahl.

Wir sind natürlich ebenfalls vor Ort und werden Euch berichten.

Rückblicke zum Thema: 1, 2, 3

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.