Anzeige  

Kulturherbst im Ofenhaus präsentierte Manfred Krug „seine Lieder“

Abschied nehmen von einem „Großen“

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Corona: Landkreis Barnim erreicht einen Inzidenz-Wert von 50,3 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist dicke Wolken, hier und da etwas Regen möglich bei bis zu 12 Grad

Bernau (Barnim): Am gestrigen Sonntagabend lud die Veranstaltungsreihe „Kulturherbst im Ofenhaus“ zu einer Hommage an Manfred Krug in das Audimax des Bauhaus-Ensembles nach Bernau Waldfrieden ein.

Trotz des stürmischen Wetters, ließen es sich hunderte Fans nicht nehmen, gemeinsam mit Familie und Freunden des vor etwa einem Jahr verstorbenen Schauspieler und Sängers Manfred Krug, in Erinnerung zu schwelgen.

Anzeige  

Und so begrüßte Veranstalter Frank Göritz, mit Erinnerungen an seine erste “Begegnung” mit Manne Krug in der heimischen Plattensammlung seines Vaters, das Publikum. Mit etwas Wehmut in der Stimme, erzählte er von seinem großen Wunsch, Manfred Krug persönlich für die Herbstkonzertreihe gewinnen zu wollen, doch dies war nun leider nicht mehr möglich.

Umso schöner ist es, dass sich Freunde und Familie mit einer Hommage an den Verstorben Schauspieler, Sänger und Schriftsteller auf den Weg begeben haben, um gemeinsam mit seinen Fans in Erinnerung zu schwelgen.

Niemand geringer als Tatort-Partner und langjähriger Freund Charles Brauer, welcher von 1984 bis 2001 an der Seite von Manfred Krug unzählige Kriminalfälle im Raum Hamburg löste, führte mit einfühlsamen Worten und so mancher Anekdote durch den Abend.

Begleitet wurde der charmante 82-Jährige von Krugs Tochter Fanny, Jazzsängerin und Bühnenpartnerin Uschi Brüning, dem Schauspieler, Sänger und Pianisten Thomas Putensen, sowie der Manfred Krug Band, welche mit viel Leidenschaft die alten unvergesslichen Lieblingslieder aufleben ließen.

Doch nicht nur seine Lieder und die wundervollen Bilder, welche im Hintergrund als Bühnenbild zu sehen waren, machten den Abend zu etwas Besonderem, vielmehr waren es die vielen kleinen Erinnerungen, welche alle mit sich im Herzen trugen und mit dem anwesenden Publikum teilten.

Und so manch liebevolles Wort wird nicht nur den Gästen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben, sondern auch Manfred Krugs Frau Ottilie, welche ebenfalls im Publikum sitzend den Abend genoss. Wir wünschen ihr an dieser Stelle alles Gute.

Wir freuen uns nun auf den nächsten Abend der Veranstaltungsreihe „Bernauer Kulturherbst“ mit Christoph Reuter und seinem musikalischen Kabarett im Ofenhaus Bernau.

Alle Infos dazu findet ihr in unserem Veranstaltungskalender oder unter: http://ofen-bar.de

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.