Anzeige  

Zum Welttag des Buches: Geschenk für mehr als 37. 000 Kinder

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Meist dicke Wolken, teils etwas regen bei bis zu 14 Grad

Bernau (Brandenburg): In Zeiten der Digitalisierung fällt es vielen Kindern und Schülern mitunter ziemlich schwer ein “echtes Buch” in die Hand zu nehmen und zu lesen. Schnell ist das Notebook aufgeklappt oder das Handy dient als Bibliothek.

Mit dem “Welttag des Buches“, welcher am kommenden Sonntag stattfindet, soll u.a. an die Wichtigkeit des Lesens und der Spaß daran erinnert werden. Neben zahlreichen Veranstaltungen von Buchhändlern oder Verlagen, erhalten auch in diesem Jahr fast eine Million SchülerInnen ein “Welttagsbuch” geschenkt.

Anzeige  

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS)

Mehr als 37.000 Schülerinnen und Schüler im Land Brandenburg bekommen anlässlich des Welttages des Buches am 23. April 2017 den Abenteuerroman „Das geheimnisvolle Spukhaus“ von Henriette Wich geschenkt.

Der Band erscheint in der Reihe „Ich schenk dir eine Geschichte“ – einer gemeinsamen Aktion von Stiftung Lesen, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Deutsche Post, cbj Verlag und ZDF. Das Brandenburger Bildungsministerium unterstützt als Schirmherr gemeinsam mit den Kultusministerien der anderen Bundesländer die bundesweite Initiative.

Insgesamt erhalten in Deutschland über eine Million Kinder das Buch. Lehrkräfte von 42.000 Klassen bundesweit sowie von 1.600 Klassen im Land Brandenburg hatten im Vorfeld die dafür notwendigen Gutscheine bestellt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4 und 5 sowie von Integrations-, Förder- und Willkommensklassen bekommen nun bis zum 13. Mai gratis ein Exemplar im örtlichen Buchhandel.

Ziel der Aktion ist es, Kinder mit spannenden Geschichten für das Lesen zu begeistern und ihre Lesekompetenz zu stärken. Darüber hinaus soll nicht-deutschsprachigen und Flüchtlingskindern Lesespaß vermittelt sowie ein Beitrag zur Inklusion geleistet werden. In „Das geheimnisvolle Spukhaus“ schickt Henriette Wich den elfjährigen Moritz, seine Cousine Stella und seinen Cousin Kamil auf eine packende Gespenster- und Schatzjagd. Der Romantext wird durch eine 32-seitige Graphic Novel des Illustrators Timo Grubing erweitert, die sich gut für den Einsatz in Integrations-, Förder- und Willkommensklassen eignet.

Günter Baaske | Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes: Brandenburg Bücher entführen in fremde Welten

„Bücher erzählen Geschichten, Bücher entführen in fremde Welten, sie unterhalten, machen glücklich oder traurig. Und sie machen Spaß. Wer liest, wird klüger. Deshalb sind Bücher für Kinder so wichtig und deshalb unterstützen wir die Initiative ‚Ich schenk dir eine Geschichte‘.“

Dr. Jörg F. Maas | Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen: Lesefreude ist Grundlage für Bildungserfolg

„Geschichten sind ein Geschenk, das jedes Kind verdient“, so Dr. Jörg F. Maas. „Gemeinsam mit unseren Partnern sorgen wir seit über 20 Jahren für spannende Lektüre zum Welttag des Buches. Denn Lesefreude schafft Lesekompetenz und Bildungserfolg.“

Jürgen Gerdes | Vorstandsmitglied der Deutschen Post AG: Engagement für das geschriebene Wort ist Herzenssache

„Das geschriebene Wort liegt der Post sehr am Herzen. Es gibt keinen besseren Einstieg in die Welt der Texte als gute Geschichten. Um auch künftige Generationen für das Lesen zu begeistern, unterstützen wir die Initiative ‚Ich schenk Dir eine Geschichte‘ mit großem Engagement“, ergänzt Jürgen Gerdes.

Alexander Skipis | Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels: Früh die Begeisterung für Bücher und das Lesen wecken

„Bücher und Lesen sind elementar für die Entwicklung von jungen Menschen. Lesen schult das Denken und die Fantasie. Durch Geschichten und Sachwissen lernen Mädchen und Jungen, die Welt um sich herum kennen und verstehen. Sie früh an Bücher heranzuführen, ist daher eine wichtige Aufgabe für die Buchhandlungen und Verlage in Deutschland. Über 3.500 Buchhandlungen beschenken jedes Jahr zum Welttag des Buches Schülerinnen und Schüler mit einem Buch und leisten so einen wichtigen Beitrag dafür, Begeisterung für das Lesen und Bücher zu wecken und zu fördern“, sagt Alexander Skipis.

Markus Niesen | Verlagsleiter cbj: Lesen fördert Teilhabe und Empathie

„Durch das Lesen lernt man Zusammenhänge zu erfassen, es fördert die Empathie und lässt uns verstehen, wie sich andere fühlen“, sagt Markus Niesen. „Neben der Freude, die es macht, in Geschichten einzutauchen, ermöglicht das Lesen auch eine gute Bildung. Frühzeitig selbst lesen zu lernen, ist Voraussetzung für die aktive Teilhabe an unserer Gesellschaft. Die Aktion ‚Ich schenk dir eine Geschichte‘ liegt uns als Kinderbuchverlag deshalb seit über 20 Jahren sehr am Herzen.“

Dr. Thomas Bellut | Intendant des ZDF: Lesen macht Kinder fit für alle Medien

„Kinder wachsen heute mit vielen Medien auf. Bücher und Geschichten sind der beste Weg, von klein auf die Welt zu entdecken und zu begreifen. Und das Lesen fördert Konzentration, Wissen, Sprachverständnis, Fantasie und Kreativität. Das schafft kein anderes Medium“, so Thomas Bellut. „Wir tragen auch in diesem Jahr sehr gern dazu bei, der gemeinsamen Initiative zum Welttag des Buches im Fernsehen Sichtbarkeit zu verschaffen.“

Infos: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.