Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist offiziell überall erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Mix aus Sonne und Wolken ⛅️ bei Temperaturen von bis zu 21 Grad

Dreist: Erneuter Einbruch an der Bahnhofs-Passage Bernau

Waren es die selben Täter?

Bernau (Barnim): Schock am heutigen frühen Morgen für den Betreiber des „Lidl-Sonderverkaufs-Marktes” am Eingang der Bahnhofs-Passage Bernau. Wieder wurde eingebrochen!

Fast um die selbe Zeit, vor genau einer Woche, berichteten wir über den brachialen Einbruch in den Sonderpostenmarkt, welcher sich zwischen dem Kino und dem Eingang zur Bahnhofs-Passage befindet.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Diebe hatten hier in der Nacht zum Montag letzter Woche die Scheibe der Eingangstür zerschlagen und jede Menge Technik mitgehen lassen. Bis eine neue Scheibe geliefert wird, sicherte man das Geschäft mit einer großen Holzplatte ab.

Lange gehalten hat die Sicherung leider nicht. Am heutigen Montagmorgen, gegen 5 Uhr, wurde ein erneuter Einbruch festgestellt. Hierfür zerschlugen die Einbrecher die Holzplatte, drangen erneut ins Geschäft ein und stahlen wieder hauptsächlich Technik, die sie schnell greifen und wegtragen konnten.

Nachdem der Einbruch am Morgen gemeldet wurde, war die Spurensicherung der Kriminalpolizei vor Ort. Falls jemand etwas beobachtet hat, so möge er sich bitte bei der Polizei in Bernau melden: Telefon 03338 3610

Ob es sich um die gleichen Täter handelt, die die Bahnhofs-Passage letzte Woche heimgesucht haben, stand zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest, wenngleich die Vermutung unsererseits nahe liegt.

Erst vor knapp fünf Wochen wurde auf ähnliche Art und Weise in die Passage eingebrochen. Auch hier zerschlugen Diebe eine bodentiefe Scheibe der Bahnhofspassage und gelangten so in den Innenbereich des Shopping-Centers. Hier verschafften sie sich dann mit ebenso brachialer Gewalt Zutritt zu einem Handyshop. (wir berichteten)

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!