Anzeige  

Ahrensfelde (Barnim): – Die Mordkommission bittet dringend um Mithilfe

Wer kann Hinweise geben?

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist dicke Wolken, hier und da ein Hauch von Sonne bei bis zu 12 Grad

Ahrensfelde (Barnim) – Die Mordkommission bittet um Mithilfe

Am Sonntag, dem 14.01.2018, gegen 11:10 Uhr, wurde im Ahrensfelder Ortsteil Eiche, im Bachlauf der Wuhle, der 54-jährige Stephan ALBRECHT leblos aufgefunden. Er war seit dem 12.01.2018 vermisst worden. Herr Albrecht trug  häufig einen Mantel, welcher bislang nicht ausfindig gemacht werden konnte.

Anzeige  

Die Mordkommission der Direktion Ost ermittelt nun zu den Umständen seines Todes und bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

Wer hat den Verstorbenen zwischen dem 12.01.2018 und dem 14.01.2018 gesehen? War Herr Albrecht zu diesem Zeitpunkt in Begleitung anderer Personen? Herr Albrecht fuhr einen grauen Audi A6 mit dem amtlichen Kennzeichen BAR-BY 807. Wer hat diesen Wagen zwischen dem 12.01.2018 und dem 14.01.2018 gesehen?

Wo ist ein Mantel aufgetaucht, welcher dem abgebildeten Modell gleicht (siehe Plakat im Anhang)?

Ihre sachkundigen Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 03338 361 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Ahrensfelde (Barnim): - Die Mordkommission bittet um Mithilfe
Polizeidirektion Ost

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.